Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17592

SUPER DUNGEON EXPLORE: DER VERGESSENE KöNIG


cover
image

image

image
ab 14


f5
Bewertung angespielt: 7.5 von 10
punkte

Score gesamt: 59.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Crystalia muss von dem bösen Dungeon-Boss befreit werden. Dieser Herkulesaufgabe stellen sich ein bis fünf wagemutige Abenteurer, die sich im klassischen Hack´n´Slash Konsolenstil durch den Spielplan kämpfen. Zwei Spielmodi (Arcade und Klassik) lassen die Protagonisten entweder kooperativ als Team gegen einen automatisch agierenden Dungeon antreten, oder aber gegen einen Spielleiter, der der die Monster kontrolliert.

Regeln

Zunächst einigen sich die Spieler auf einen Modus und wählen ihre Charaktere aus. Anschließend wird eine spielerzahlabhängige Anzahl von Spielplansegmenten zum Gesamtspielplan ausgelegt und mit allen benötigten Utensilien bestückt. Pro Helden gibt es einen Beschwörungspunkt. Ziel des Spiels ist die Zerstörung aller Beschwörungspunkte, um dann im Endkampf den Dungeon-Boss zu besiegen.

Den Beginn einer Runde bildet der Heldenzug, in dem in der Regel zwei beliebige Helden aktiviert werden. Diese aktivierten Helden werden dann erstmal auf ihre Zustände und ihre Spieleffekte überprüft. Nun können die verfügbaren Bewegungs- und Aktionspunkte in beliebiger Reihenfolge eingesetzt werden (z.B. bewegen, zuschlagen, zurückziehen etc.). Im Laufe einer Partie können Spezialaktionsmöglichkeiten erspielt werden, die zwar mehr Aktionspunkte kosten, aber dafür mächtiger sind. Um eine Aktion zu meistern müssen in der Regel bestimmte Würfelergebnisse erzielt werden. Im Rahmen des Wurfes können mit gewürfelten Herzsymbolen auch Wunden geheilt werden, Tränke gesammelt werden usw. Für besiegte Monster gibt es Belohnungen, welche auf die Helden verteilt werden.

Es folgt die Konsul-Phase, in der die Monster zurückschlagen. Über die Art ihrer Aktionen entscheiden Befehlskarten. Meistens bewegen sich die Monster und greifen anschließend an, aber es kann auch vorkommen, dass neue Kreaturen am nächsten Beschwörungspunkt erscheinen. Sobald die Helden einen Beschwörungspunkt zerstören, erscheint ein Mini-Boss, der anschließend besiegt werden sollte. Nachdem alle Beschwörungspunkte zerstört und alle Unterbosse besiegt wurden, erscheint der Dungeon-Boss (Der Vergessene König). Gelingt es den Spielern, auch diesen obersten Bösewicht zu besiegen, haben sie das Spiel gewonnen.

Meinung

Wie bei so vielen anderen Rezensionen hört sich die Ablaufbeschreibung weitaus einfacher an, als sie tatsächlich ist. Denn wie so oft sind die Feinheiten das Salz in der Suppe, und davon gibt es bei Super Dungeon Explore: Der Vergessene König reichlich. Oberflächlich betrachtet sind die Mechaniken recht einfach gehalten, doch Haustiere, Fallen, Synergien bei Monstern etc. sorgen für gehörige Komplexität. Nicht umsonst umfasst das Regelwerk stolze 40 Seiten. Natürlich kann in dieser Rezension nicht auf alle Details eingegangen werden, weil das den Rahmen sprengen würde. Fakt ist jedoch, dass es etliche Facetten gibt, die den Vergessenen König zu einem kleinen Regelmonster machen.

Leider ist die Regel nicht besonders gelungen. Die Anleitung ist nicht immer logisch strukturiert und inhaltlich stellenweise sogar fehlerhaft. Beispiele für diese Behauptung gibt es genug (z.B. ist von drei Mini-Bossen die Rede, obwohl nur zwei Stück mitgeliefert sind. Oder es ist die Rede von der Aktivierung eines Helden anstatt von zweien usw.). An vielen Stellen ist die ursprüngliche Kickstarter-Kampagne erkennbar, bei der es für die Unterstützer einiges an Zusatzmaterial gab. Und deutlich wird auch, dass Super Dungeon Explore ganz offensichtlich auf Erweiterungen ausgelegt ist. Das ist soweit okay, aber bei einem so stolzen Preis ist es dennoch irgendwie ärgerlich, wenn man gefühlt nur ein leicht unvollständiges Exemplar besitzt.

Gott sei Dank weiß der grandiose Spielspaß dafür aber zu entschädigen. Der Vergessene König ist ein absolut gelungener Dungeon-Crawler, dem eine klassische Konsolen-Vorlage deutlich anzumerken ist. Aber als Brettspieler sollte man sich vom kindlich wirkenden Chibi-Style nicht täuschen lassen. Das Spiel ist definitiv für erfahrene Miniaturenspiel-Zocker ausgelegt, und die kommen mit dem Vergessenen König zweifellos auf ihre Kosten.

Fazit

Unter dem Strich ist dem Vergessenen König trotz Regelunplausibilitäten eine Weiterempfehlung zu bescheinigen. Aufgrund der erwähnten Mängel ist diese Weiterempfehlung jedoch leicht eingeschränkt anzusehen. Zusammen mit einer Erweiterung und dem erforderlichen Zusatzmaterial dürfte das Ganze aber sicherlich an Spielfreude gewinnen. Wer Spiele wie Krosmaster Quest oder Arcadia Quest mag, sollte Super Dungeon Explore unbedingt mal ausprobieren und sich ein eigenes Urteil bilden.


2016-09-27, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7.5heavywolf
15.08.2016

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3857 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum