Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18478

SUBTEXT


cover
Jahrgang: 2019

Verlag: Edition Spielwiese [->]
Pegasus [->]
Autor: Wolfgang Warsch
Grafik: Studio Muti

image
4-8

image
20-40

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wer bei einem Kommunikationsspiel Hinweise zu lustigen Bildern geben muss um damit möglichst alle bis auf 1 Mitspieler in die Irre zu führen, kam bislang an Dixit nicht vorbei. Jetzt gibt es allerdings eine Alternative: Subtext. Anstelle des Einsatzes wirrer Gemälde wird hier sogar selbst gezeichnet.

Regeln

Jede Runde darf jeder Spieler 1x der Geber sein, bei weniger als 6 Teilnehmern sogar 2x. Er sieht sich den Begriff einer Wortkarte an(*), mischt diese anschließend mit ein paar anderen und verteilt sie unter den Mitspielern. Nun zeichnet jeder "seinen" Begriff -und zwar möglichst so nebulös/entfernt, dass nicht direkt erkennbar ist, worum es sich eigentlich handelt. Danach müssen nämlich alle raten, welcher Mitspieler den Begriff erhalten hatte, den der Geber zuvor gesehen (und selbst gezeichnet) hatte. Wer richtig tippt, erhält Punkte, und zwar umso mehr, je mehr Fehltipps es gegeben hat. Der Geber und sein "Partner" bekommen allerdings nur etwas, wenn sie beide richtig lagen.

(* Genau genommen befinden sich auf jeder Karte 5 Begriffe in steigender Schwierigkeit. Zu Beginn einer Runde einigt man sich auf die entsprechende Nummer. Insgesamt stehen somit 575 Begriffe zur Verfügung.)

Meinung

Schon unter den mutmaßlich einfachen Begriffen verstecken sich immaterielle Dinge, wie beispielsweise "Faulheit". Da kann man ein Faultier zeichnen, oder auch eine Hängematte. Ersteres kann in die Irre führen, falls jemand ein Tier umschreiben will, Letzteres passt auch wunderbar in den Themenbereich Sommer/Sonne/Strand/Urlaub. Ein bisschen Glück gehört somit dazu, dass die verteilten Begriffe nicht ungünstig sind. Noch mehr hängt jedoch vom Team Geber/Partner ab, denn wer einen unaufmerksamen oder Teampartner erwischt (oder jemanden, der mit dem Spiel nicht klar kommt), hat keinen Einfluss auf seinen Punkteertrag -und somit auch keine Chance, die Partie zu gewinnen.

Der beiliegende kleine Notizblock reicht für mehrere Partien unterwegs gut aus, zu Hause ist normales Schmierpapier/Notizzettel bequemer. Die Größe der Zettel hat jedoch kaum einen Einfluss auf die "Zeichenkünste", an die aufgrund der Zwangsabstraktionen ohnehin keine hohen Anforderungen gestellt werden. Kritik gebührt jedoch der Anleitung, genauer gesagt der sehr unglücklich formulierten und missverständlichen Passage zur Punktewertung.

Fazit

Subtext ist definitiv mal etwas anderes im Bereich der Kommunikationsspiele. Im Gegensatz zu künstlerischen Fähigkeiten ist jedoch Kreativität erforderlich, und zwar mehr als beispielsweise bei Dixit. Wer zwischen den Zeilen lesen (und zeichnen) kann, wird hier ordentlich herausgefordert.


2019-07-19, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
30.04.2019
in der richtigen Gruppe sehr unterhaltsam

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 360 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum