Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18521

RES ARCANA


cover
Jahrgang: 2019

Verlag: Asmodee [->]
REBEL Centrum Gier [->]
Autor: Thomas Lehmann
Grafik: Julien Delval

image
2-4

image
20-60

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Magier, Alchemie und Drachen -bei Res Arcana geht es zur Sache. Da werden ganz nebenbei auch Monumente in Besitz genommen, Artefakte missbraucht und allerlei Essenzen für diversen Schindluder angerührt. Welcher Magier wird sich wohl als der mächtigste herausstellen?

Regeln

Ausgerüstet mit jeweils 8 Artefakten (individuelle Nachziehstapel) und einer eigenen Sonderfähigkeit, machen sich die Magier daran, reihum ihr Zauberwerk zu praktizieren. Sie dürfen Artefakte aus ihrer Hand auslegen und offen ausliegende Monumente und "Orte der Macht" erwerben. "In Besitz nehmen" heisst dies, obwohl es letztlich immer nur darum geht, eine Karte dauerhaft vor sich auszulegen. All diese Karten besitzen zudem spezielle Fähigkeiten, die einmalig pro Runde genutzt werden können -um die fünf verschiedenen Währungen ("Essenzen") zu mehren oder zusätzliche Siegpunkte zu erhalten. Diese Punkte werden ausschließlich durch die ausgelegten Karten gesammelt -und wer 10 erreicht, gewinnt. Die Auslagen haben aber noch einen weiteren wichtigen Effekt: Sie sorgen zu Rundenbeginn für ein kleines Extraeinkommen an Essenzen.

Meinung

Mit seinen Grundregeln wirkt Res Arcana wie ein stark beschnittenes Deckbauspiel, bei dem auf den "Deckbau"-Teil verzichtet wurde: Mit nur 8 Karten ausgestattet muss die Partie bestritten werden. Da ist es unumgänglich, sich seine Karten zu Beginn gut einzuprägen und mit den vorhandenen Mitteln die optimalen Effekte zu erzielen. Oft ergeben sich ein paar tolle Kombinationen, auf die man sich fokussieren sollte, aber auch weniger passende Karten erfüllen einen Zweck (Einkommen durch Abwerfen). Zu Beginn sollte man sich darauf fokussieren, das Einkommen zu erhöhen, wohingegen später der große Ansturm auf die besonders siegpunktträchtigen Karten der Auslage beginnt.

Noch spannender wird das Geschehen, wenn in späteren Partien das Kartendeck gedraftet wird und man verschiedene Kombinationen ausprobieren kann. Wer weiß, vielleicht kann man ja auf 1 oder zwei Essenzarten komplett verzichten? Vielleicht gibt es Gegenstrategien gegen bestimmte Kombinationen? Es gibt viel zu erforschen...

Fazit

Die Kombination von überschaubaren Regeln und viel Varianz, mit noch dazu sehr ansprechend gestalteten Karten, macht Res Arcana zu einem sehr reizvollen und schnell erlernbaren Spiel, das irgendwo zwischen Familien- und Kennerspiel angesiedelt ist.


2019-10-18, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
27.09.2019
kurzweilig, aber nicht trivial
7nele2505
09.10.2019
Schnell erklärt, schnell gespielt, gefällt!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 591 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum