Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18406

ORBIS


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Space Cowboys [->]
Autor: Tim Armstrong
Grafik: Davide Tosello

image
2-4

image
45

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.5 von 10
punkte

Score gesamt: 59.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In Orbis übernehmen zwei bis vier Spieler die Rolle einer Gottheit, die eine lukrative Welt erschaffen will. "Lukrativ" natürlich im Sinne von Siegpunkten...

Regeln

Zunächst werden die Landschaftsplättchen in die entsprechenden Stufen unterteilt und verdeckt bereitgelegt. Ebenfalls bereitgelegt werden die mitspielenden Gottheitsplättchen und die Anhänger in Form von farbigen Holzwürfeln.

Orbis verläuft über 15 Runden. In jeder Runde nimmt sich der aktive Spieler ein Plättchen von der offenen Auslage, die im 3x3 Raster angeordnet ist. Die Plättchen müssen pyramidenförmig ausgelegt werden. Die unterste Ebene besteht aus fünf Plättchen, die darüberliegende aus vier Plättchen usw. Beim Anlegen sind diverse Regeln zu beachten (mindestens eine gleiche angrenzende Landschaftsform etc.). Für genommene Plättchen erhält der Spieler auch die Anhänger, die das Plättchen zeigt. Die umliegenden Plättchen werden nun mit einem Anhänger bestückt, dessen Farbe dem genommenen Plättchen entspricht. Diese Arbeiter erhöhen den Preis für das Nehmen der Plättchen.

Wer ein Plättchen nicht anlegen kann dreht es auf die Rückseite und legt es beliebig an, da es nun als Joker fungiert. Allerdings ergeben diese Wildnissplättchen am Schluss Minuspunkte. Im Laufe des Spiels darf sich jeder Spieler ein Mal ein Gottheitsplättchen nehmen und als Spitze in seine Pyramide einbauen. Sobald jeder  Spieler 15 Plättchen gelegt hat und somit seine Pyramide vollendet hat, kommt es zur Wertung. Hierbei werden die Landschaften sowie die Gottheit regelkonform ausgewertet, und der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Orbis ist eine gelungene Veröffentlichung, die sowohl Gelegenheitsspieler als auch Vielspieler anspricht. Und beiden Spielertypen macht Orbis durchaus Spaß. Trotz einfachem Grundmechanismus hat das Spiel eine gewisse Tiefe auf angenehmem Niveau. Man sollte sich schon genau überlegen, welche Plättchen man nehmen will, aber solche Gedankengänge arten nie in Arbeit aus, sondern bereiten durchweg große Spielfreude. Und während der aktive Spieler überlegt, sollten die Mitspieler sich ebenfalls Gedanken über ihren nächsten Zug machen, damit sich die Wartezeit in erträglichen Maßen hält. Natürlich ist man des Öfteren zum Umdenken gezwungen, wenn der vorherige Spieler das Plättchen genommen hat, das man selbst wollte. Oder wenn das gewünschte Zielplättchen plötzlich zu teuer geworden ist, weil ein unpassender Anhänger darauf platziert wurde. In dem Fall hat man halt einfach Pech gehabt und muss flexibel auf die aktuellen Rahmenbedingungen reagieren. Das ist bei Splendor und Konsorten ja ähnlich gelagert.

Neben der Spielmechanik überzeugt Orbis auch mit seiner Optik. Die Illustration ist prima gelungen und passt perfekt zum Gesamtbild und dem breitgefächerten Zielklientel. Aufgrund der immer neuen Auslagen und der mitspielenden Götter hat das Ganze auch einen ordentlichen Wiederspielreiz, weil kein Spiel dem anderen entspricht. Allerdings ist anzumerken, dass das grundlegende Spielprinzip selbstverständlich immer gleich ist (aber das ist ja bei nahezu jedem Spiel der Fall).

Fazit

Alles in allem ist Orbis eine mehr als solide Veröffentlichung geworden, die zweifellos weiterempfohlen werden kann. Wer leicht zugängliche Mechanismen mit angenehm-überschaubarem Tiefgang sucht, sollte dem Spiel definitiv eine Chance geben.


2020-01-15, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7.5heavywolf
23.10.2019

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 996 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum