Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14166

MUNCHKIN 5: WIRRE WALDLäUFER


cover
Dies ist eine Erweiterung zu: Munchkin
Jahrgang: 2011

Verlag: Pegasus [->]
Autor: Steve Jackson
Grafik: Alex Fernandez, John Kovalic, Heather Oliver, Philip Reed

image
3-6

image
60

image
ab 13


Material: mittelmässig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: hoch
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Dies ist die vierte Erweiterung für das satirische Kartenspiel Munchkin. Sie kann mit jedem beliebigen Munchkin-Grundspiel gespielt werden. Rund 120 neue Karten liefern noch mehr tolle Gadgets und noch mehr fiese Monster. Der Schwerpunkt liegt auf Rössern und zusätzlichen Mietlingen, wie bereits beim Vorgänger, der dritten Erweiterung.

Regeln

Die edlen Rösser dürfen entweder selbst benutzt (Aber immer nur eines bitte! Auf zweien kann man doch nicht gleichzeitig reiten!) oder alternativ als Monster eingesetzt werden. In letzterem Fall entspricht ihre Stufe dem Doppelten des aufgedruckten Wertes, im "schlimme Dinge"-Fall verliert der Munchkin eine Stufe. Mietlinge, Handlanger, Mooks und Lakaien sind dagegen alle gleichermaßen nützliche Leutchen, die zusätzliche Dinge tragen und sich notfalls in einem Kampf auch opfern können.

Du willst wissen, wie Munchkin gespielt wird? Dann lies bitte die Rezension zu Munchkin oder verklopp einfach den Oger, der Dir gerade über die Schulter sieht!

Meinung

Nun ist es also passiert. Das Billig-Ross ist da. Was das sein soll? Ok, schau Dir bitte mal den Monty-Python-Film Die Ritter der Kokosnuss an! Genau genommen genügen die ersten paar Minuten, denn dann solltest Du Bescheid wissen. Und weil es gerade so passend schien, haben die Macher auch gleich den Dieser-Papagei-ist-nicht-tot-Sketch der britischen Komikertruppe verwurschtelt. (Da der glückliche Spieler dafür eine Stufe aufsteigen darf, dürfte es ihm aber auch egal sein.)

Natürlich gibt es auch wieder jede Menge toller Ausrüstungsgegenstände, wie beispielsweise ein Elasthan-Kettenhemd (*lechz*) oder ein Wunschkennzeichen für das Fahrgestell. Für den Dreihänder muss man sich jedoch zuvor eine dritte Hand leihen. Viel einfacher zu handhaben sind dagegen das Papamobil, der Spitzen-BH oder der Vorschlaghammer des Verdreschens. Zu den lustigen Monstergesellen dieser Ausgabe zählen Die Schlümpfe Strümpfe, eine Schlammcatcherin, Die Drei Munchketiere, Hahn Solo, die Zahnfee und einer der Teenage Mutant Ninja Turtles.

So, und wer nun noch wissen möchte, welchen Vorteil es wohl bringen mag die Lebensgeschichte des eigenen Charakters aufzuschreiben (möglichst vollständig versteht sich) und was es mit dem Slogan "HEIM INS GRAB" auf sich hat, der möge einen Blick auf unsere Fotos werfen.

Fazit

Freund oder Feind - Rösser wissen es zunächst noch nicht genau. Sie variabel einsetzen zu können, ist ganz praktisch. Noch praktischer sind die vielen kleinen Helferleins, die auch mal ein Leben retten können. Gute Ergänzung für Munchkin. Doch Vorsicht: Die Erweiterungen 4 und 5 sollten nur gemeinsam verwendet werden, wenn wirklich viele Karten im Spiel sind.


2011-11-23, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5cp
20.09.2011
Munchkin ist typisch f?r Spiele, die man in der "richtigen Gruppe" spielen muss. Kann richtig viel Spa? machen (8 Punkte), aber auch total daneben gehen (2 Punkte). Deshalb von mir gemittelte 5 Punkte.
6Frobon
09.12.2012
mehr Rösser, mehr Mietlinge: Rasende Rösser kam zuerst und ist ausgeglichener, und Wirre Waldläufer vergrößert die Abwechslung abermals; patent

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6617 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum