Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15839

LINUS, DER KLEINE MAGIER


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Drei Magier Spiele [->]
Autor: Wolfgang Dirscherl
image
2-5

image
10

image
ab 3


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der kleine Linus hat mal wieder wild herumgezaubert und die Übersicht verloren. Jetzt liegen sie da: Fledermäuse, Bälle, Frösche, Katzen, Würfel und Zaubertränke. Jeweils 5 Stück, doch nur 60% davon sind echt. Und die gilt es jetzt zu finden -dabei hilft ein kleiner Magnet.

Regeln

Zu den „echten“ Plättchen gibt es 18 Karten, die nacheinander das zu suchende Objekt vorgeben. Der aktive Spieler setzt dazu die Linus-Figur auf ein Plättchen seiner Wahl und hebt es an. Bleibt es an Linus kleben, darf er es behalten. Wurden alle Objekte gefunden, gewinnt der Spieler, der beim Suchen am erfolgreichsten war.

Meinung

Neben etwas Glück bei der Auswahl kommt es vor allem darauf an, sich zu merken, welche Plättchen nicht magnetisch sind. Denn jedes Objekt wird im Laufe einer Partie drei Mal gesucht, sodass sich die Trefferwahrscheinlichkeit entsprechend verbessert. Doch es bleibt -im Gegensatz zu Memory- stets eine einstellige Zahl zu merkender Plättchen, was sich in überschaubarem Rahmen hält.

Fazit

Linus eignet sich ganz ausgezeichnet als eines der ersten Spiele für den Nachwuchs und sollte mit seinem stabilen Material auch eine Weile halten.


2013-06-08, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
6niggi
25.05.2013
6cp
07.06.2013
für die ganz Kleinen :)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3572 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum