Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 11138

KELTIS


cover
andere Namen: Lost Cities: The Boardgame
Jahrgang: 2008

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Reiner Knizia
Grafik: Claus Stephan, Martin Hoffmann

 
image
2-4

image
30

image
ab 10


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: gering
Interaktion: gering
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 5.2 von 10
punkte

Score gesamt: 60.1% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Regeln

Meinung

Das Spiel von Reiner Knizia ist nett, aber, um es gleich vorweg zu nehmen, als "Spiel des Jahres" sehen wir es nicht, wenn man es mit den ebenfalls sehr guten Spielen dieses Jahres vergleicht.

Es geht darum, seine Spielfiguren auf verschiedene "Steinwege" auszusenden, auf denen sie, je weiter sie vorkommen, Siegpunkte und Glückssteine sammeln können.

Die Bewegung geschieht durch Ausspielen von Karten, wobei hier die Reihenfolge der Werte der Karten eine Rolle spielt. Sie dürfen entweder aufsteigend oder absteigend gelegt werden, um den jeweiligen Stein ein Feld vorrücken zu lassen.

Durch Nachziehen erhalten die Spieler Karten - Nachschub, der aber nicht immer willkommen ist, da z.B. die Werte nicht zu den ausgelegten Karten passen. Hier hilft ein neutraler Ablagestapel, von dem man sich auch zum Weg passende Karten beschaffen kann.

Das war es eigentlich schon. In der Schlusswertung erhalten die am weitesten vorgerückten Steine Punkte, ausserdem gibt es Bonus für gefundene "Glücksteine".

Optisch ist das Spiel aus dem Kosmos - Verlag sehr schön gestaltet und macht seinem Namen alle Ehre. Die Regel ist verständlich geschrieben, die Spieldauer ist mit 20 - 30 Minuten eher kurz. Nicht so gut gefallen hat uns, dass eigentlich jeder Spieler mehr oder weniger mit sich selbst beschäftigt ist und nicht viele Berührungspunkte mit dem Gegner hat, schon gar nicht kann der Mitspieler in irgendeiner Form "geärgert" werden.

Fazit


0000-00-00, Jens Loddeke (jens)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
4cp
26.04.2009
6niggi
26.04.2009
6kathrin
26.04.2009
4jens
26.04.2009
4janina
26.04.2009
7Udiuss
22.08.2009
Spiel des Jahres ein wenig ?bertrieben - aber ein nettes Familienspiel mit niedrigem Anspruch
3.5Lascar
26.08.2009
F?r ein Spiel des Jahres nicht innovativ genug und f?r mich einfach zu langweilig.
4donvanone
11.01.2010
Kommt bei weitem nicht an "Lost Cities" ran, bei der Umwandlung ist irgendwie alles verloren gegangen
3MichaelKroeger
29.01.2010
Langweiliger als Lost Cities. Unverst?ndlich, warum es Spiel des Jahres wurde. Uninteressant.
7KleinerEsel
03.02.2012
Sch?nes Familienspiel, das nicht so schnell langweilig wird.
7.5mueslipapa
18.02.2012
Sch?nes Spiel. ?hnlich wie Lost Cities, nur f?r mehr als zwei Spieler.
4sandokan
28.12.2012
6flulalu
24.03.2013
Wenn da nur mit Erweiterung
7.5MarkusB
09.05.2013
2Lunaplena
23.08.2013
5.5jschelle
01.05.2014
Lockeres Spielchen
5.5UliWolter
25.05.2014
Netter Absacker
6.5Munchkine
03.10.2014
Nettes Spiel mit einer ausgewogenen Mischung aus Glück und Strategie.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5931 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum