Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13223

HIMMEL, A... UND ZWIRN


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Klaus Kreowski
image
3-6

image
15

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.9 von 10
punkte

Score gesamt: 57.9% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Reihum spielt jeder eine Karte, doch diese muss höher sein als die bereits ausliegende, und zugleich niedriger als die Zielkarte. Schnell wird da die Lücke eng ...

Regeln

Die 70 Zahlenkarten des Spiels (Werte von 1 – 70) und 15 Sonderkarten werden gemischt und als Nachziehstapel in der Tischmitte platziert. Jeder Spieler erhält fünf Karten von diesem Stapel, bevor die obersten beiden Karten aufgedeckt und nebeneinander gelegt werden. Dies sind nun die Zielkarten. Oberhalb der ersten Zielkarte wird eine Markerkarte platziert, und die Pfeilkarte wird in Uhrzeigerrichtung neben dem Spiel deponiert.

Der aktive Spieler legt eine Karte unterhalb einer der Zielkarten ab, wobei diese Karte einen kleineren Wert haben muss. Der nächste Spieler kann nun eine Karte unter die andere Zielkarte oder über die bereits platzierte Karte der ersten Spalte legen. In diesem Fall muss diese Karte aber größer sein als die schon ausliegende und niedriger als die Zielkarte.

Von den Sonderkarten gibt es drei Arten: Richtungswechsel (Pfeilkarte wird gegen den Uhrzeigersinn gedreht), Diebstahl (von einem Mitspieler wird eine Karte gezogen) und Zielkarte erhöhen (höhere Karte über eine Zielkarte legen).

Wer keine passende Karte spielen kann, muss sich den Ablagestapel unter der Markerkarte nehmen. Jede Karte zählt bei der Schlusswertung einen Minuspunkt. Das Spiel endet, sobald die letzte Karte vom Nachziehstapel gezogen wurde und ein Spieler keine Karte mehr legen kann oder legen will. Der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten hat dann die Partie gewonnen.

Meinung

Himmel, A… und Zwirn! ist ein unterhaltsames Kartenlegespiel, das durchaus Spaß macht. Die Karten sind extrem lustig illustriert und sorgen oftmals schon beim Ansehen für viel Gelächter. Die Regeln sind sehr gut beschrieben und lassen keine Fragen offen. Das Spiel eignet sich sowohl für Kinder als auch für Familien, und selbst Vielspieler dürften bei Himmel, A… und Zwirn! auf ihre Kosten kommen, weil das Spiel einfach für amüsanten Fun steht.

Hinsichtlich des Spielprinzips sind vereinzelte Anleihen an 6 Nimmt oder Hornochsen nicht von der Hand zu weisen, und durch die Sonderfunktion Richtungswechsel kommen auch leichte Erinnerungen an Uno auf. Nichtsdestotrotz ist Himmel, A… und Zwirn! ein eigenständiges Kartenspiel, bei dem der Spaß ganz klar im Vordergrund steht.

Des Öfteren liegen den Spielern schon mal diverse Flüche auf der Zunge, wenn ein Mitspieler ausgerechnet eine Karte ausgespielt hat, die den geplanten eigenen Zug zunichte macht. Da kommt sicherlich ab und an Schadenfreude auf, aber nicht auf böse Art und Weise, sondern immer im drolligen Rahmen.

Fazit

So muss ein Familienspiel konzipiert sein: Einfach und lustig, aber nicht langweilig oder plump.


2010-04-29, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5heavywolf
03.04.2010
macht Spa? :-)
10Pauline
11.04.2010
macht viel Spa? :-)
5.5markus
04.06.2010
In der passenden Runde ganz nett, mehr aber auch nicht
5arkadia
05.06.2010
hat mich leider nicht so ?berzeugt
6Eckfeld
06.11.2010
7.5KleinerEsel
03.02.2012
Sch?nes, schnelles Familienspiel.
8mueslipapa
16.02.2012
Klasse Familienspiel mit sch?nen Fiesigkeiten!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6137 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum