Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17695

CHICKEN WINGS


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Silke Briedl, Manfred Reindl
image
1-4

image
20

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Hühner sind los: In Chicken Wings werden kleine Hühner, so groß wie Chicken-Wing-Flügel, mit einem Holzlöffel an die Wand geschleudert -beziehungsweise gegen ein Bauernhof-Poster oder eine Zielscheibe.

Regeln

Drei Hühner (plus eins als Reserve) stehen zum munteren Zielschießen zur Verfügung, das in zwei Varianten gespielt werden kann: als klassisches Hühner-Dart und als Flucht aus der Küche. Bei letzterem wird mit der Postervorderseite gespielt, die einen Bauernhof zeigt. Für das Treffen der abgebildeten Objekte werden entsprechende Plättchen gesammelt, die Sonderaktionen auslösen und/oder am Spielende Punkte zählen. Für manche Kombinationen gibt es sogar Boni. (Die betroffenen Plättchen sind mit farbigen Sternchen markiert und können somit leicht zugeordnet werden.) Bei beiden Varianten gilt: Nach 7 Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Meinung

In der Hand fühlen sich die Gummihühner etwas eklig an. Dies liegt an ihrer klebrigen Beschichtung, die dafür sorgt, dass sie einen Moment lang an Wand/Poster/Zielscheibe hängen bleiben. Allerdings eignet sich nicht jeder Untergrund für den Beschuss. Zumindest bei Papiertapeten und bröckelnden Fassaden sollte man vorsichtig sein. Dies gilt übrigens nicht nur, weil die Tapete beschädigt werden könnte, sondern weil die Gummihühner eine unheimliche Faszination ausüben und nicht nur von Kindern gerne gegen alles und jeden geschossen werden. Gerüchten zufolge sollen sogar die Mitarbeiter des Verlags regelrechte Jagdspiele mit den Viechern veranstaltet haben. Ok, es sind gar keine Gerüchte...

Bei den beiden Spielvarianten scheiden sich allerdings die Geister. Kinder mögen ganz klar den Bauernhof -und feuern gegen alles. Geil, cool, krass... aber eben auch völlig belanglos. Ein großes Manko dabei: Die Hühner rutschen meist sehr schnell ab und lassen Interpretationsspielraum, ob ein Objekt nun getroffen wurde oder nicht. Am Ende hat dann das Kind gewonnen, das zufällig mal die besseren Plättchen abgegriffen hat. Ein ernsthaftes, gezieltes Sammeln ist außer bei einer extremen Nahdistanz im Zentimeter-Bereich kaum möglich. Wobei es aber auch vorkommen kann, dass die Kinder an den Plättchen gar keinen Gefallen finden, weil es sie vom krassen Huhngeballere abhält. Aus Erwachsenensicht ist der Bauernhof daher sinnlos aufgeblasener Schrott. Die Hühner an sich aber sind einfach nur geil.

Fazit

Auch wenn Kinder ihren Eltern damit tierisch auf die Eier gehen können und die Konsistenz der fliegenden Vögel Fragen aufwirft: Eine Gaudi ist Chicken Wings allemal -nicht nur an Kindergeburtstagen. Erwachsene nehmen natürlich die Zielscheibe... oder missbrauchen die Viecher für allerlei andere Jagdspiele. Kurzum: Dies ist zwar kein herkömmliches Gesellschaftsspiel, aber trotzdem eine echt geniale Sache.


2016-12-11, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
07.12.2016
Spiel: 2 Punkte. Albernheitsfaktor und freies Spiel: 10 Punkte :)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1709 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum