Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18143

BRAIN TO GO: GANS SCHöN VERDäCHTIG


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Reiner Knizia
image
1-5

image
15

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 3.0 von 10
punkte

Score gesamt: 50.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wer einmal in der Situation war eine Täterbeschreibung abgeben zu müssen, weiß: Viele Details können in der kurzen Zeit untergehen. Dies ist besonders trickreich, da nach der Tat Gesehenes in die eigene Wahrnehmung mit einfließt und den ursprünglichen Eindruck trübt. Doch nun ist endlich aufatmen angesagt, denn mit Brain To Go: Gans schön verdächtig kann man seine Fähigkeiten in der Täteridentifizierung schärfen!

Regeln

Jeder Spieler erhält eine Merkmalskarte, die er offen auslegt. Auf dieser Karte ist einer Übersicht aller Möglichkeiten der Täterkarten gegeben: Die verschiedenen Kleidungsfarben, die möglichen Haustiere sowie die unterschiedlichen Hemden, die während der Tat getragen wurden. 

Anschließend werden der Zahlen- und der Merkmalswürfel bereit gelegt und die Verdächtigenkarten gemischt und als verdeckter Stapel platziert. Je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad werden drei bis sechs Verdächtige offen ausgelegt. Nun kann sich jeder Spieler ca. 2 Minuten alle Verdächtigen mit ihren Merkmalen einprägen, danach werden sie umgedreht. Der jüngste Spieler beginnt nun und wirft beide Würfel. Diese zeigen anschließend eine Kombination von Zahl und Merkmal. Der Spieler muss nun ansagen, welche Ausprägung das gewürfelte Merkmal bei dem Verdächtigen mit der entsprechenden Nummer hatte. So kann die Ansage zum Beispiel sein: "Der Verdächtige mit der Nummer 1 hatte ein blaues Hemd an!". Anschließend schaut er die Karte verdeckt an und überprüft seine Ansage. 

Lag der Spieler richtig, so deckt er den Verdächtigen für alle sichtbar auf und legt ihn anschließend verdeckt vor sich aus. War der Tipp falsch, so ist der nächste Spieler dran und kann versuchen die richtige Ansage zu machen und so weiter. Wurde der Verdächtige von niemandem korrekt identifiziert, wird die Karte aus dem Spiel genommen. In beiden Fällen wird die vakante Position anschließend mit der nächsten Karte vom Nachziehstapel aufgefüllt und zunächst offen ausgelegt. Nachdem sich alle Spieler die Karte eingeprägt haben, wird sie erneut umgedreht und der nächste Sieler ist an der Reihe. Das Spiel geht solange weiter, bis der Nachziehstapel leer ist und die gewürfelte Zahl auf eine leere Position in der Auslage verweist. 

Nun zählen alle Spieler die von ihnen gesammelten Karten zusammen und der Spieler mit den meisten Karten gewinnt das Spiel. 

Meinung

Im Vergleich zu Brain To Go: Schwein oder nicht Schwein ist in diesem Teil der Reihe schon eine Menge mehr los. Durch die Würfel kommt eine gehörige Portion Zufall hinein. Die Auslage ist in ständigem Wandel, so dass man es sich hier nicht erlauben kann, für eine längere Zeit zu träumen. 

Da jede Karte drei Merkmale aufweist und mehrere Karten in der Auslage liegen, lassen sich dennoch gute Merkstrategien entwickeln, um nicht völlig den Überblick zu verlieren. Der Schwierigkeitsgrad ist zwar insgesamt schon deutlich erhöht im Vergleich zu Brain To Go: Schwein oder nicht Schwein, aber auch ohne viel Übung noch gut berherrschbar. 

 

 

Fazit

Wie auch die anderen Teile der Reihe eignet sich Brain To Go: Gans schon verdächtig nur für Spieler, die Spaß an Gedächtnisleistungen haben. Keine ausgefeilte Strategie kann hier den Weg zum Sieg ebnen, einzig das eigene Hirn (und/oder ein Quentchen Glück) kann die Entscheidung bringen. 

Durch die geringe Verpackungsgröße kann das Spiel gut auf Reisen für Zwischendurch mitgenommen werden, gerade da alle Teile zusammen in eine Schachtel passen. Seid jedoch gewarnt: Mehrere Runden direkt hintereinander führen doch schnell zur Ermüdung.


2018-09-10, Daniel Dervaric (nilgoun)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
3cp
13.08.2018
Gedächtnistraining vom Feinsten (aber bitte nicht für mich)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 725 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum