Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15302

BIG BADABOOM


cover
Jahrgang: 2012

Verlag: Gigantoskop [->]
Autor: Christoffer Krämer, Johan Salomonsson
image
3-5

image
45

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wenn Hilfsgoblins wilden Experimenten ausgesetzt sind, werden sie mitunter merkwürdig. (Falls sie das nicht von Natur aus sind!) Um dem Kartenspiel Badaboom mehr Bedeutung zu geben, wurde es kurzerhand in eine größere Box gepackt, die zufälligerweise die Form einer Bombe hat. Das freut die Goblins, denn jetzt haben sie etwas handfestes zum spielen ausprobieren.

Regeln

Der Spielablauf dieses Kartenspiels ist unverändert simpel: Eine Bombe, die mehrere Sicherheitsmechanismen (=Karten) enthält, wird reihum weitergereicht. Damit dürfen die Spieler "herumexperimentieren", d.h. eine der "eingebauten" Karten durch eine Handkarte austauschen. Sobald alle Sicherheitsmechanismen entfernt sind, ist die Bombe scharf und geht beim nächsten Spieler hoch. Die Handkarten können sowohl vor als auch nach den Experimentierphasen gespielt werden und allerhand bewirken: Weiterreichen der Bombe, Veränderung des Explosionsschadens, Schutz vor Explosionen, etc. Da zudem ab dem Zeitpunkt des Scharfmachens einer Bombe stets angesagt werden muss, welche Auswirkungen die Explosion haben wird, können sich die Spieler jederzeit noch mit dem Ausspielen einer Karte vor dem (sicheren) Tod retten. Sowohl für das Überleben als auch für gesammelte Sicherheitsmechanismen der überlebenden Spieler gibt es Goldmünzen zur Belohnung. Für die Getöteten ist das Spiel aber nicht gleich vorbei, denn sie werden sofort wieder belebt. Das Spiel endet, sobald ein Spieler 10 Münzen gesammelt hat - er darf sich aus dem Bombenkeller "freikaufen".

Meinung

Welche Handlungsoptionen man hat, hängt im Wesentlichen von den Karten ab, die man zieht. Besonders die Schutzkarten sollten gut aufgehoben und erst dann eingesetzt werden, wenn die Bombe hochzugehen droht. Keinesfalls sollte man sie gegen Karten aus Bomben tauschen, denn nur wenn man überlebt, sammelt man auch genug Punkte. Dies ist umso wichtiger, da es auch Schutzkarten gibt, die die Explosionswirkung auf Mitspieler umlenken. Ein präventives Ausspielen einer Schutzkarte unmittelbar vor der Detonation ist somit oftmals eine gute Idee.

Das Besondere an Big Badaboom ist jedoch die Verpackung, die gleichzeitig als Bombe fungiert und dem Spiel eine ungeahnte Realitätsnähe Atmosphäre verschafft. Die Wirkung dieses Gadgets verpufft zwar recht schnell -ebenso wie das Interesse an diesem Kartenspiel an sich-, doch die schwarze Kugel übt eine riesige Faszination aus. Als besäße sie einen eigenen Überlebenswillen, wird sie publikumswirksam im Spielregal untergebracht und zu allerlei Schabernack verwendet. Für andere Spiele natürlich auch. Und so erlangt Badaboom nun doch noch eine Existenzberechtigung.

Fazit

Wer chaotische Spiele wie Munchkin mag, könnte auch Interesse an (Big) Badaboom finden. Doch die Bombe... diese Bombe... die ist einfach bombig. Die ist ein echter Knaller. Die ist so toll (obwohl nur aus billigstem Kunststoff), dass man Big Badaboom einfach haben muss. Hinstellen, angucken, zuwerfen.


2013-06-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7cp
30.11.2012
4 Punkte für das Spiel (das mit anderer Verpackung auch nicht besser wird) und 10 Punkte für die Verpackung (die einfach nur genial ist).

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4551 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum