Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16815

BäRENHUNGER


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: HABA [->]
Autor: Eljan Reeden
image
1-3

image
5

image
ab 2


Material: mittelmässig
Komplexität: sehr gering
Kommunikation: gering
Interaktion: sehr gering
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 5.2 von 10
punkte

Score gesamt: 54.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der kleine Teddy hat Hunger und möchte gefüttert werden. Dies geschieht -wie es sich für kleine Leckermäulchen gehört- mit einem (großen) Löffel. Dies ist ein Geschicklichkeitsspiel für die ganz Kleinen.

Regeln

Im Prinzip ist es ganz einfach: Das Kind muss "nur" die Leckereien (Papp-Teile) auf den (Papp-)Löffel legen und diesen zum Mund des kleinen Bären führen. Dieser sitzt aufrecht im Karton, eingequetscht zwischen den Verpackungsrändern, und harrt still der Dinge, die da auf ihn zukommen. Die Schwierigkeit besteht darin, den Löffel einerseits ruhig zu halten (damit das Futter nicht herunter fällt), und ihn trotzdem so kippen, dass die transportierte Nahrung in seinen Mund rutscht.

Meinung

Was für Erwachsene trivial erscheint, ist für den zweijährigen Nachwuchs eine kleine Herausforderung. Doch die Fingerübung macht einige Minuten lang Spaß und trainiert die motorischen Fähigkeiten. Solange, bis die Geduld des Kindes erschöpft ist, was nach etwa 5 Minuten der Fall ist.

Der kleine Bär steht dabei erstaunlich stabil in der Schachtel. Beim Zusammenbau sollte allerdings unbedingt darauf geachtet werden, das beiliegende Kunststoff-Teil zum Auseinanderdrücken der beiden Seiten zu verwenden, und nicht etwa das ausgestanzte Papp-Teile. Der Verlag hat nämlich noch rechtzeitig bemerkt, dass Pappe an dieser Stelle zu unflexibel bei der Demontage ist, und vor Auslieferung mit dem Zusatzteil nachgebessert. Was passieren kann, wenn man eben doch die Pappe benutzt, ist auf einem unserer Fotos zu sehen: Der Bär bricht an der Spitze auseinander.

Fazit

Als "Gesellschaftsspiel" kann man Bärenhunger eigentlich noch nicht bezeichnen. Aber es ist immerhin eine schöne Fingerübung, ein hübsch aufbereitetes Training für den ludoaffinen Nachwuchs.


2014-06-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4cp
24.06.2014
erste Geschicklichkeitsübung für die ganz Kleinen - niedlich aufgemacht und einige Minuten gut unterhaltend.
6.5niggi
26.06.2014
einfach putzig für die Kleinsten, die gern mitmachen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2040 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum