Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17594

WUNSCHMASCHINE


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Igel Spiele [->]
Autor: Oliver Igelhaut
Grafik: Christof Tisch

image
3-6

image
20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Neun Wünsche habt ihr frei. Äh, nein, Moment, einen Wunsch hast Du frei, und Du darfst aus neun Objekten wählen, die auf den Karten abgebildet sind. Deine Mitspieler versuchen dann, diesen Wunsch mittels Deduktion zu ermitteln oder zu erraten.

Regeln

Nachdem eine Wunschkarte gewählt und beiseite gelegt wurde, legt der aktive Spieler nach und nach Reihen von jeweils vier Karten offen aus und teilt allen mit, ob sich sein Wunschobjekt darauf befindet, oder nicht. Sobald jemand glaubt, den Wunsch zu kennen, schlägt er auf die Karte und nennt ihn. Wenn er damit recht hat, erhält er einen Taler. Es gewinnt, wer seinen fünften erhält. Wer es etwas schwieriger mag, kann mit der Links/Rechts-Variante spielen, bei der die Häufigkeit des Wunsches in den ersten drei Reihen maßgebend dafür ist, ob mit der rechten oder linken Hand geschlagen wurde.

Meinung

Die klaren, aber eher einfachen Illustrationen ermöglichen ein gutes Erkennen der Symbole. Dies ist mehr als hilfreich, denn meist werden die Karten schneller gelegt, als man im Kopf mit dem Mitzählen im Ausschlussverfahren hinterher kommt. Ist die Angst besonders groß, ein Mitspieler könnte schneller sein, geht manchmal der eine oder andere auch ein Risiko ein und schlägt zu, bevor er alle Möglichkeiten evaluiert hat. Daher ist von Anfang an mehr Tempo im Spiel, als es das deduktive Element zunächst erwarten lässt. Wunschmaschine ist eben keine Light-Version von Mastermind, sondern viel lockerer und keinesfalls grübellastig.

Fazit

Die Wunschmaschine funktioniert tadellos und fordert sowohl Erwachsene, als auch Kinder. Es bringt die kleinen grauen Zellen in Schwung und ist auch schnell mal zwischendurch gespielt.


2016-08-12, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
24.07.2016
flotte Konzentrationsübung

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2559 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum