Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12081

WEYKICK


cover
Jahrgang: 2006

Verlag: weykick.de [->]
Autor: Ralph Kuhl
image
2-6

image
10

image


Material: sehr hochwertig
Komplexität: sehr gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: sehr hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 8.7 von 10
punkte

Score gesamt: 64.1% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Weykick ist ein Fußball-Geschicklichkeitsspiel, bei dem je Team zwei Figuren mittels Magneten geführt werden.

 

Regeln

Das Weykick-Stadion besteht aus einem, von einer Massivholzbande umhüllten, 60 Zentimeter langen Spielfeld. Je Mannschaft werden zwei Figuren mittels unterhalb des Spielfelds befindlichen, relativ starken Magneten gesteuert. Dank einer Trennschiene kommen sich die beiden Spieler dabei nicht ins Gehege; jeder bleibt auf seiner Seite. Gespielt wird wie beim verbreiteten Tischkicker, bis es einem Team gelungen ist, zehn Tore zu erzielen.

Optional sind beim Hersteller auch Untertische erhältlich, in die das Stadion eingesetzt werden kann, um eine noch größere Stabilität zu erreichen.

 

Meinung

Vor dem ersten Spiel muss das Weykick-Stadion aufgebaut werden. Dies erfolgt völlig problemlos und erfordert lediglich einen mittelgroßen Kreuzschraubenzieher, mit dem vier Schrauben zur Befestigung der Tore in die vorgesehenen Löcher gejagt werden. Die restlichen Elemente werden mit den mitgelieferten Sechskantschrauben schnell und stabil zusammengesetzt. Es empfiehlt sich jedoch, die in den Gumminoppen-Standfüßen verborgenen Schrauben zu prüfen und gegebenenfalls nachzuziehen, um ein Zerkratzen des Tisches zu vermeiden.

Das Handling der Magneten ist bei einem einigermaßen stabilen Stand in der Regel kein Problem. Durch ungeschickte Spielweise kippt zwar mal ein Spieler um, mit etwas Übung läuft jedoch gleich vieles besser. Das sich einstellende Spielgefühl ist großartig und liegt irgendwo zwischen Tischfußball und Luftscheibenschiessen. Man muss nicht einmal Fußball-Fan sein, um am gemeinsamen Kugelschubsen Spaß zu finden!

Der hohe Preis eines Weykick-Spiels relativiert sich, wenn das teure, stabile und gut verarbeitete Material mitbetrachtet wird. Sämtliche Spielelemente sind aus massivem Holz und unter normalen Bedingungen praktisch unkaputtbar. Wer eine vollständige Tipp Kick Ausstattung mit zwei kompletten Mannschaften und einem großen Filz-Spielplan dagegen rechnet, kommt mit Weykick sogar günstiger davon.

 

Fazit

Weykick zählt zu den Fußballspielen, bei denen Regelkenntnisse nicht benötigt werden. Das erleichtert den Einstieg für alle Freunde und Familienangehörige, die mit dieser Sportart ansonsten nichts zu tun haben (wollen). Wer irgendwo auf einer Messe, in einem Spielwarengeschäft oder bei Freunden ein solches Stadion herumstehen sieht, sollte nicht zögern es einmal auszuprobieren. Dann fällt es nämlich deutlich leichter, Weykick nicht nur als hochpreisiges Vergnügen zu empfinden, sondern auch als hochwertiges und spaßiges, das eine Investition lohnt!

 


2010-04-30, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8niggi
26.02.2010
Macht einfach Spa?!
9cp
26.02.2010
exzellentes Material und Suchtgefahr! Am besten aber mit Untertisch.
9iceteddi
03.05.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7885 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum