Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14769

WAS KLOTZT DU?


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Inka Brand, Markus Brand
image
3-12

image
30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.2 von 10
punkte

Score gesamt: 56.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Mit bunten Holzklötzchen herumspielen und dabei Begriffe erklären –Was klotzt Du? macht dort weiter, wo Tabu und Was’n das aufgehört haben. Über 360 Begriffe sorgen dafür, dass das Spiel nicht so schnell langweilig wird. Das Spielmaterial besteht aus einem Satz braunen Holzsteinen sowie mehreren farbigen Sets mit verschiedenen Figuren und Objekten.

Regeln

Wer am Zug ist, muss versuchen innerhalb etwa einer Minute (Sanduhr!) möglichst viele Begriffe zu erklären. Dies muss jedoch ohne Kommentare und Geräusche vonstatten gehen, einzig die Verwendung der Klötze ist erlaubt. Allerdings dürfen diese dazu auch bewegt werden. Wird ein Begriff erraten, dürfen die verwendeten farbigen Bausteine in diesem Zug nicht erneut benutzt werden. Stattdessen werden diese farbigen Teile hinterher gezählt –je mehr, desto mehr. Und zwar Punkte pro erratenem Begriff, jeweils für den Erklärer und den Mitspieler.

Haben die Mitspieler Schwierigkeiten beim Erraten, dürfen farbige Steine auf spezielle Hinweisfelder (z.B. „Technik“ oder „Film/TV“) gelegt werden. Es gewinnt, wer nach drei Runden die meisten Punkte sammeln konnte.

Meinung

Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt –und zwar mit vielen großen Bausteinen. Diese sind zwar viel klobiger als die vielen merkwürdigen Gegenstände eines Was’n das, doch funktioniert das Erklären in den meisten Fällen erstaunlich gut. Besonders die drei Personenfiguren (Mann, Frau, Kind) werden häufig benötigt und sollten deshalb möglichst nicht gleich beim ersten Begriff vergeudet werden.

Zumal die Wörter ohnehin nicht einfach sind. Bereits die leichtere Hälfte hat es in sich, sodass nur sehr selten vier Karten innerhalb eines Zuges erraten werden können. Nicht gut gelungen ist dagegen der Punkteanzeiger, einem riesigen Zahnrad, an dessen Rand die Marker der Spieler angelegt werden. Denn sobald das Rad verschoben wird, verrutschen auch sämtliche Punktemarker –und das Verschieben kommt häufig vor, denn Kartenstapel und Bausteine erfordern viel Platz auf dem Tisch.

Fazit

Was klotzt Du? sticht nicht nur durch seinen originellen und lustigen Titel hervor, sondern auch durch seinen unorthodoxen Ansatz, Begriffe zu erklären. Wer ungern zu viel redet, aber dennoch gerne mit Bauklötzen spielt, liegt hier genau richtig.


2011-12-24, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6cp
04.12.2011
mal was anderes
6.5niggi
04.12.2011

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4813 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum