Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12400

LUNAR COMMAND


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: LEGO Spiele [->]
Autor: Reiner Knizia
image
2-2

image

image


Material: sehr hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: geringf5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die beiden Spieler wetteifern darum, als erster die Rakete Lunar 1 zu starten. Dafür müssen sie Raumstationen errichten und mit Astronauten und Robotern eine gute Mannschaft zusammenstellen. Dabei kommen ihnen immer wieder UFOs in die Quere, die sie aber auch auf ihren Gegner hetzen können.

Regeln

In einer Ecke des Spielplans befindet sich die Rakete, zu der zwei Punkteleisten führen –für jeden Spieler einen. Der Rest zeigt die Mondlandschaft mit vier unmotiviert herumstehenden Astronauten und knapp zwei Dutzend Robotern, sowie je Partei zwei Startpositionen in Form von Aufenthaltskuppeln.

Reihum wird gewürfelt und eine der abgebildeten Aktionen ausgeführt. Die häufigste Farbe ist weiß, mit der sich Mauerteile setzen lassen. Davon gibt es zwei Arten: längliche und quadratische. Letztere werden als Unterbau für eigene Kuppeln benötigt, die sich ebenso wie Luftschleusen oder Antennen nur dann errichten lassen, wenn die eigene Farbe (grün oder orange) gewürfelt wird. Mit gelb dürfen ein Astronaut und ein Roboter um zusammen vier Felder fortbewegt werden, auch durch Luftschleusen hindurch. Grau ermöglicht das Versetzen eines der vier UFOs, die auf ihren 13 belegten Feldern Bau und Bewegung blockieren.

Bei allen Baumaßnahmen muss stets an bereits existierende eigene Konstruktionen angegrenzt werden; zwei identische Teile dürfen auch niemals direkt nebeneinander stehen. Sobald ein Gebiet vollständig umschlossen wurde, kommt es zur Wertung. Wer dort die meisten farbigen Teile aufweist, erhält pro Astronaut 2 Punkte und für jeden Roboter einen. Der „Kommandant“ auf der Siegpunktleiste wird entsprechend vorangezogen und erreicht bei 11 Punkten die Rakete – was den Sieg bedeutet. Als Variante kann entweder ein Teamspiel oder eine andere Startaufstellung gewählt oder mit UFO-Entführungen gespielt werden. 

Meinung

Im Zwei-Personen-Spiel sind die Handlungsmöglichkeiten begrenzt, da Siegpunkte letztlich nur durch das Einmauern von Figuren gesammelt werden können. Und so baut jeder fleißig vor sich hin, immer die beiden weißen Mauerteile abwechselnd, bis irgendwann einer fertig ist. Zwar lassen sich mit UFOs die mutmaßlichen Bauwege des Gegners prima blockieren, ein gerade versetztes UFO beim passenden Wurf aber gleich wieder zurückzusetzen ist jedoch nicht verboten. Da sich die Untertassen zudem beliebig versetzen lassen und keinen Bewegungseinschränkungen unterliegen, entfällt jegliche Planung mit ihnen.

Bei der Entführungsvariante können UFOs freie Figuren in eigene Stationen transportieren und somit sofort zusätzliche Punkte generieren. Auch hier ist das Handlungsspektrum recht begrenzt. Bleibt somit die Teamvariante, bei der bestenfalls alles ähnlich läuft und schlechtestenfalls sich die beiden Teamspieler gegenseitig behindern. Ein Trost bleibt jedoch allen Spielern, die Lunar Command zu einfach finden: Mit den Lego-Steinen lassen sich tolle futuristische Dinge bauen: Raketen, Skywalks,…

Fazit

Junge Spieler mit geringem taktischen Interesse lässt Lunar Command am Science Fiction Universum schnuppern und bietet auch für Ältere einige hübsche Ideen zur Konstruktion von Mondraketen, -steinen und anderen spacigen Objekten. Der Spielgehalt fällt für Erwachsene dagegen zu gering aus.


2009-07-27, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5niggi
12.07.2009
Das Material ist besser als das Spiel.
6cp
13.07.2009
Spiel 2, Lego 10 Punkte

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5782 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum