Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13922

JUWELENJAGD


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: HABA [->]
Autor: Herbert Biella
Grafik: Heike Wiechmann

image
2-4

image
15-25

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Bei der alljährlichen Jahresversammlung der Nachwuchspiraten messen sich die Besten im Schatzkartenlesen. Da so etwas im Handumdrehen erledigt ist, benötigen sie dafür nur ihre Finger, mit denen sie an den Unterseiten dicker Inselplättchen nach Löchern tasten.

Regeln

Die Summe zweier Würfel bestimmt jede Runde, wie viele Löcher die Insel hat, auf der ein Schatz zu finden ist. Gleichzeitig tasten die Spieler nun die 19 verdeckt ausliegenden Inselplättchen ab, bis sie zwei gefunden haben, deren Summe dem Würfelergebnis entspricht. Wer glaubt ein solches Paar gefunden zu haben, legt es vor sich ab und schnappt sich ein Piratenschiff. Nachdem alle drei Schiffe (bei vier Spielern, sonst weniger!) verteilt sind, werden die Inseln überprüft und drei Edelsteine im Wert von bis zu 3 Punkten entsprechend vergeben. Irrt sich ein Spieler jedoch, kann der nachfolgende seinen Edelstein zusätzlich gewinnen. Nach zehn Runden wird der Spieler mit den meisten Punkten zum neuen Meisterpiraten ernannt.

Meinung

Zahlreiche dicke und farbenfrohe Plastik-Klunker füllen die kompakte Box – mal ganz abgesehen von den Inselplättchen und den bunten Schiffchen, die so gar nicht nach Piratenwerk aussehen. Besonders die roten Klunker üben auf Kinder und Erwachsene gleichermaßen eine unglaubliche Faszination aus, sodass das eigentlich Spiel immer wieder Nebensache wird. Dabei ist das Ertasten der Löcher keineswegs einfach, zumindest nicht wenn mehr als etwa drei Stück vorhanden sind. Bei jüngeren Spielern kann auf das Addieren auch komplett verzichtet und einfach nur nach einem einzelnen Inselstück gesucht werden. Dies erhöht zwar den Zufall beim Finden, funktioniert aber prima und klappt auch mit Vierjährigen bereits.

Fazit

Dank des tollen Materials kann die Juwelenjagd bereits mit Vierjährigen ausprobiert werden. Zur korrekten Addition der Zahlen und Löcher sollten die Kinder jedoch mindestens 6 Jahre alt sein, besser 7. Sinnesschärfung, Mathe-Training und bunte Edelsteine – die Juwelenjagd ist ein guter Tipp für alle Eltern.


2011-09-11, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5niggi
09.09.2011

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5447 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum