Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16952

GRUSELRUNDE ZUR GEISTERSTUNDE


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Kai Haferkamp
image
2-4

image
20-25

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Geisterstunde in der Villa Schauerstein: Vampir, Skelett, Mann ohne Kopf und ein paar andere finstere Gestalten spuken im Ballsaal herum. Wer sich die Positionen der Personen gut merken kann, ist klar im Vorteil, wenn ein paar von ihnen im Flackerlicht gesucht werden müssen...

Regeln

Die Villa Schauerstein wird knapp 30 (zum Teil sehr großen) Pappteilen zusammengesetzt und ist weitestgehend blickdicht - und innen dunkel. 10 Gruselgestalten werden dabei als Schieber in die Seitenteile eingebaut und im Innenhof durch Mauervorsprünge abgedeckt. Der aktive Spieler schiebt zwei (oder drei - je nach gewählter Schwierigkeitsstufe) Schieber in den Burghof hinein und betätigt dann eine kleine Flackerlicht-Lampe, die im grünlichen Schein dann hoffentlich die Personen durch ein kleines Guckloch erblicken lässt, die durch ein paar Steinteufel auf dem Dach vorgegeben sind.

Liegt er richtig, erhält er einen Gruselchip und alle Teufel werden versetzt. Andernfalls muss die Anzahl richtiger Personen angesagt und vom nächsten Spieler ein einzelner Teufel bewegt werden. Es gewinnt, wer seinen dritten Chip erhält. Fortgeschrittene können mit Tippmarkern auch auf die Versuche der Mitspieler wetten und damit weitere Chips gewinnen. Die zum Sieg erforderliche Menge erhöht sich dabei jedoch auf bis zu zehn Stück.

Meinung

Viel steckt gar nicht dahinter: zehn Personen. Deren Position sich zu merken (oder zumindest einen wichtigen Teil davon) ist nicht schwieriger als eine Partie Memory. Alles andere ist Beiwerk, das vom trivialen Mechanismus ablenkt. Aber dieses Beiwerk ist sensationell gemacht: Das Schloss steht stabil und ist wirklich dunkel, das schummerige Licht stimmungsvoll und doch ausreichend. Wer sich nicht alles merken konnte, muss nur gut aufpassen, um sich peu-a-peu mit den restlichen Informationen zu versorgen. Und wenn dem vorherigen Spieler eine Figur gefehlt hat, dann lässt sich die Suchaufgabe vielleicht durch Bewegen des "richtigen" Steinteufels lösen. Dieses aufpassen und konzentrieren fällt Sechsjährigen allerdings noch recht schwer, die sich von den Gimmicks und Illustrationen zu sehr ablenken lassen.

Fazit

Gruselrunde zur Geisterstunde ist ein Hingucker mit enormen Aufforderungscharakter. Auch wenn der Langzeitspaß deutlich geringer ausfällt, muss man dem Verlag gratulieren: Dieses Schloss ist ein optisches Meisterwerk geworden.


2014-05-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5cp
21.04.2014
Memory-Variante mit tollem Material
6niggi
20.04.2014
toller Aufbau, schönes Material

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3574 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum