Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17637

GADS HILL 1874


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Clicker Spiele [->]
Autor: Stephan Riedel
Grafik: Christian Opperer

image
2-4

image
45

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Von der 1872 gegründeten Westernstadt Gads Hill ist heutzutage nicht mehr viel zu sehen. Mittels diverser Hinweise versuchen sich zwei bis vier Spieler an einer Rekonstruktion der Siedlung. Für Eingrenzungen der geographischen Möglichkeiten gibt es Siegpunkte. Wer gewinnt die überarbeitete Neuauflage von Old Town mit den besten Deduktionsüberlegungen?

Regeln

Nachdem der Spielplan in die Mitte gelegt wurde, erhalten die Protagonisten diverse Gebäude sowie Karten, die im Rahmen eines Spielzugs ausgespielt werden können um bestimmte geografische Restriktionen zu aktivieren. Im Regelfall wird dadurch die Lage eines bestimmten Gebäudes auf limitierte Stanortmöglichkeiten eingegrenzt. Bei erfolgreichen Eingrenzungen werden Siegpunktchips auf die entsprechenden Standorte gelegt, und der aktive Spieler darf einen weiteren Siegpunkt für sich behalten. Weiterhin ist es im Laufe des Spiels möglich, bereits eingegrenzte Gebäudestandorte noch weiter einzugrenzen. Auch dafür gibt es Siegpunkte (die entsprechenden Chips werden dann von den betroffenen Gebäuden genommen). Als Kartenarten stehen den Spielern Gebäudekarten, Bezirkskarten und Bedingungskarten zur Verfügung.

In seinem Zug darf der aktive Spieler eine oder zwei Karten ausspielen oder gegebenenfalls widersprüchliche Handkarten entsorgen. Da die Anweisungen / Informationen der Karten unterschiedlich sind (je nachdem, wann sie ausgespielt werden), ist keine Partie identisch mit den vorherigen. Das Spiel endet, sobald die 19 Standorte korrekt definiert wurden. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten hat dann gewonnen.

Meinung

Wie in der Einleitung bereits erwähnt ist Gads Hill 1874 eine überarbeitete Neuauflage von Old Town, das Anfang bis Mitte der 2000er Jahre für respektvolles Aufsehen in der Spielerszene sorgte. Die Neukonzeption hat das ursprüngliche Spiel nochmals deutlich verbessert. Zusätzliche Gebäude, konkretere Anweisungen auf den Karten und die verbesserte Gestaltung sorgen für einen hohen Spielreiz, wenn man Logikspiele mag.

Denn de facto ist Gads Hill 1874 genau das – eine Logikaufgabe, deren Lösung zu meistern verdammt viel Spaß macht, wenn man ein Faible für diese Art von Spiel hat. Natürlich spielt auch weiterhin das Glück eine gewisse Rolle (beim Kartenziehen), doch insgesamt konnte der Glücksfaktor im direkten Vergleich zu Old Town ein bisschen gesenkt werden.

Der Einstieg in das Spiel fällt nicht jedem Spieler gleich leicht. Da Gads Hill 1874 sehr originell und innovativ ist, muss man die Mechanismen erstmal verinnerlichen bis der Funke total überspringt. Aber das ist schließlich bei vielen neuen / frischen Spielideen der Fall (z.B. auch bei den Exit-Spielen, die derzeit in aller Munde sind). Wer „open-minded“ ist und ungewöhnlichen Deduktionsmechanismen positiv gegenüber steht, sollte Gads Hill 1874 unbedingt mal ausprobieren.

Fazit

Ein großes Lob und ein Dankeschön gehen an Clicker Spiele für die redaktionelle Überarbeitung und die Neukonzeption von Old Town. Gads Hill 1874 ist wirklich etwas Besonderes, und wer für ungewöhnliche Spielprinzipien im Deduktionsbereich offen ist, bekommt hier ein richtig interessantes Spiel geboten.


2017-09-05, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8heavywolf
21.08.2017

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 821 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum