Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17827

BLINDES HUHN EXTREM


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: abacusspiele [->]
Autor: Michael Schacht
Grafik: Michael Schacht

image
3-5

image
20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Nicht nur bei Bohnanza spielt die Reihenfolge der Handkarten eine Rolle, sondern auch bei Blindes Huhn. Mit Blindes Huhn Extrem hat Michael Schacht sein in Vergessenheit geratenes Stichspiel neu aufgelegt. Für alle Tierfreunde: Auch die Agentenschweine sind wieder mit dabei.

Regeln

Die 50 Karten sind durchnumeriert, zehn davon zeigen zusätzlich ein Huhn und eine handvoll ein paar Schweine. Sie werden gleichmäßig unter den Spielern verteilt, die diese beliebig sortiert auf die Hand nehmen. Bei den folgenden Stichen gewinnt stets derjenige, der die höchste Karte ausspielt. Allerdings darf dabei immer nur die ganz linke oder ganz rechte Karte von der Hand gewählt werden.

Wer in einem Stich mehrere Hühner einkassiert, erhält eine zusätzliche Strafkarte. Befindet sich im Stich genau eine Schweinekarte, gibt es dagegen eine Belohnung in Form eines Sofort-Vorteils (verdeckt spielen, beliebige Karte oder Wahl des Ausspielenden). Für den letzten Stich darf man sogar wahlweise seine Hühner oder Strafkarten streichen. In diesem schlägt die 0 ("Sau") sogar die 49 (sofern gespielt), und in einem solchen Fall darf alternativ auch das eigene Ergebnis eines früheren Durchgangs gestrichen werden.

Am Ende zählen alle Hühner und Strafen Minuspunkte, Belohnungskarten und huhnfreie Durchgänge Pluspunkte. Nach einer vereinbarten Anzahl Durchgänge gewinnt der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten.

Meinung

Das anfangs noch verwirrend klingt, stellt sich schnell als relativ simpel heraus. Dies liegt einfach daran, dass bei jedem Stich immer nur aus zwei Karten gewählt werden kann. Meist stellt sich dabei die Frage, ob man eine normale Karte spielt, oder ein Huhn. Natürlich hat man leichtes Spiel, wenn man viele niedrige Karten besitzt und diese alle abwerfen kann, ohne einen einzigen Stich kassieren zu müssen. In der Realität ist es leider selten so trivial, denn es müssen Risiken eingegangen werden. Und dies ist spannender, als man initial vermutet.

Doch auch strategisch ist Blindes Huhn extrem nicht uninteressant. Letztlich stellt sich jedes Mal die Frage, welche Karte(n) man sich für die letzten Stich aufsparen möchte. Die 49, um den Stich zu machen? Die 0, weil man darauf spekuliert, dass ein Mitspieler die 49 aufhebt? Vielleicht besser die 48, weil sich niemand traut, 49 oder 0 aufzubewahren? Je nach Kartenverteilung und Spielverlauf können sehr unterschiedliche Situationen auftreten, die immer wieder Schadenfreude garantieren. Ein Mitzählen, welche Karten bereits gespielt wurden, ist dabei sicherlich auch keine schlechte Idee.

Fazit

Schweine gut, Vögel schlecht -Blindes Huhn extrem setzt andere Prioritäten als "Angry Birds". Dieses leicht zu erlernende Stichspiel kann sehr unterhaltsam sein, nicht nur im Familienkreis. Wer Kartenspiele mag, sollte es ruhig einmal ausprobieren.


2017-03-20, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
19.03.2017
originelles Stichspiel, das richtig Spaß macht

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 980 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum