Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17986

AZUL


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Pegasus [->]
Plan B Games [->]
Autor: Michael Kiesling
image
2-4

image
30-45

image
ab 8


Material: sehr hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Alhambra übte schon lange einen besonderen Reiz aus, auch durch seine schmuckvollen Fliesen, die sich König Manuel I. von Portugal als Vorbild für seinen Palast in Evora nahm, und die nun in Azul an die eigenen Wände gepflastert werden.

Regeln

Bis zu neun "Manufakturplättchen" werden im Kreis ausgelegt und jedes mit vier Fliesen versehen. Dabei handelt es sich um kleine Kunststoffplättchen, wie man sie in Form und Größe von Bananagrams kennt. Es gibt sie in fünf Sorten: rot, dunkelblau, weiß-hellblau gemustert, gelb-rot und schwarz-türkis.

Reihum wird eine komplette Sorte von einer Manufaktur oder aus der Tischmitte genommen und der Rest der Manufaktur in die Tischmitte geschoben. Die erhaltenen Fliesen werden in gleichfarbigen Musterreihen auf dem eigenen Tableau gesammelt. Auf diesem ist Platz für genau je eine 5er, 4er, 3er, 2er und 1er Reihe. Jedes Mal, wenn eine Reihe komplettiert wurde, wird sie entfernt und eine der Fliesen auf die direkt daneben befindlich 5x5 Felder große Wand gelegt. Für jede Fliesensorte ist pro Reihe genau 1 fester Platz vorgesehen.

Für das Bestücken der Wand gibt es auch jedes Mal Punkte, und zwar abhängig von der Anzahl horizontal und vertikal bereits benachbarter Fliesen. Dieser Wertungsmechanismus kam bereits bei Einfach Genial (Reiner Knizia, Kosmos) zum Einsatz. Sobald jemand eine horizontale Wandreihe vervollständigt, endet die Partie am Rundenende. Dann gibt es noch einen Bonus für vollständige horizontale und vertikale Reihen, sowie komplett bepflasterte Farben.

Meinung

Das orientalische Flair von Azul wird nicht nur durch das Cover getragen, sondern auch -oder besser: vor allem- durch die bunt gemusterten Fliesensteine. Diese sind auch haptisch ein Genuss und garantieren eine Wohlfühl-Atmosphäre beim kacheln. Und das ist gar nicht so trivial, wie man anfangs denken mag. Dies liegt zum einen daran, dass man sich durchaus Gedanken machen sollte, welche Farben man in welcher Reihe sammeln möchte, um die einzelnen Punktwertungen zu maximieren, und zum anderen daran, dass man seinem Nachbarn auch keine unnötige Vorlage geben möchte.

Einerseits fühlt man sich getrieben, möglichst viele Steine zu sammeln und somit an den 4er und 5er Reihen zu bauen, doch andererseits gewinnt man damit nicht mehr Punkte als mit 1er oder 2er Reihen. Im Grunde genommen sind die 3er am wichtigsten, denn sie repräsentieren die Mitte der Wand, d.h. den Teil, der statistisch betrachtet am häufigsten gewertet wird. Doch welche Teile man tatsächlich bekommt, hängt auch immer von der aktuellen Auslage ab. Insgesamt sind die Wertungen häufig genug, um beeinflussbar zu bleiben, und unkompliziert genug, um damit niemanden zu überfordern.

Fazit

Hobby-Fliesenleger aufgepasst: Noch nie war Fliesenlegen so schön! Optisch wie haptisch ein Hochgenuss, begeistert das abstrakte Azul Familien wie Kennerspieler gleichermaßen. Deshalb unbedingt ausprobieren!


2017-11-13, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
03.11.2017
wunderschönes Material, optisch wie haptisch

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1015 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
     












       

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum