Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12187

ZOOLORETTO XXL


cover
Dies ist eine Erweiterung zu: Zooloretto
Jahrgang: 2008

Verlag: abacusspiele [->]
Autor: Michael Schacht
image
2-5

image
45

image


Material: hochwertig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: hoch
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 6.8 von 10
punkte

Score gesamt: 62.8% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Regeln

Obwohl der Name suggeriert, dass es sich bei Zooloretto XXL ausschliesslich um eine Erweiterung für Zooloretto handelt, enthält XXL genauso viel Erweiterungsmaterial für Aquaretto. Da sich beide Grundspiele kombinieren lassen, macht das auch Sinn. Für diesen Fall gibt es sogar eine Extraregel.

Für Zooloretto liegen zusätzliche Plättchen und Münzen bei, die einfach nur dem Grundspiel hinzugefügt werden. Darunter befinden sich auch acht neue Nachwuchsplättchen, die für viele neue Tierbabys in den Zoos sorgen sollen. Mehr Nachwuchs wird auch benötigt, denn bei der eigentlichen Erweiterung handelt es sich um die "auswärtigen Zoos". Diese internationalen Tierparks haben offenbar Nachwuchssorgen und kaufen alles auf, was die Spieler bereit sind abzugeben. Wer ein volles Gehege besitzt, kann dieses anstelle einer anderen Aktion komplett an einen solchen Zoo verschenken. Zwar bringt dies kein Geld, jedoch zusätzliche Siegpunkte. Und zwar umso mehr, je früher diese Option im Spiel genutzt wird. Sie ist zudem auf 2x pro Spieler begrenzt.

Auch für Aquaretto gibt es zusätzliches Material, das einfach zum Altmaterial hinzugegeben wird. Daneben wird das Wasserpark-Spiel um eine extragroße Anbautafel ergänzt, die 2 Münzen kostet und nur von einem einzigen Spieler erworben werden kann. Dieser vergrößert damit seinen Wasserpark um 5 Felder.

Zu guter Letzt gibt es als Beigabe noch spezielle Transportwagen, die in beiden Grundspielen im Spiel zu Zweit genutzt werden können. Statt drei Plättchen bieten diese nur Platz für eins beziehungsweise zwei und ersetzen die beiden normalen Transportwagen, die in der Zwei-Spieler-Variante zuvor mittels verdeckter Plättchen verkleinert werden mußten.

Meinung

Die Entscheidung, gleich zwei Erweiterungen zusammen zu publizieren, weckt gemischte Gefühle. Einerseits ist es vielleicht eine geeignete Marketingmaßnahme um die vielen Zooloretto-Käufer dazu zu bewegen, sich auch Aquaretto noch zuzulegen. Andererseits suggeriert es auch etwas mitgekauft zu haben, was man eigentlich gar nicht haben wollte. Für zwei separate Erweiterungen wäre es aber vielleicht auch zu wenig Material gewesen, immerhin handelt es sich selbst bei XXL nur um einen kleinen Karton in der Größ der Kosmos-2-Personen-Spiele. Weshalb sich aber auf der Packung kein einziger Hinweis darauf finden läßt, dass sie auch eine Aquaretto-Erweiterung beinhaltet, ist schlichtweg nicht nachzuvollziehen. Dort steht sogar "nur spielbar mit Zooloretto" -eine eindeutig falsche Aussage. Das Regelheft dagegen offeriert beiden Basisspielen jeweils eine ganze Seite. Wenigstens dort darf sich Aquaretto also gleichbehandelt fühlen.

Wird nur die Zooloretto-Erweiterung verwendet, ändert sich am Spielgefühl wenig. Um möglichst viele zusätzliche Siegpunkte zu erhalten, gibt es zwar ein kleines Wettrennen um die ersten Lieferungen, am Ablauf ändert sich jedoch nichts. Zooloretto dauert einfach nur länger. Dank der vielen neuen Tierplättchen stört das aber bestenfalls diejenigen Mitspieler, die schon mit dem Basisspiel wenig anfangen konnten. Alle anderen spielen zu Beginn etwas riskanter, um möglichst schnell ein kleines Gehege voll zu bekommen und die Tiere verschenken zu können.

Bei Aquaretto sieht das ein wenig anders aus, denn die große Anbautafel verhilft seinem Besitzer zu deutlich mehr Flexibilität und somit zu einem klaren Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten. Der Preis von zwei Münzen ist angemessen und seine Investition wert. Ob sich diese Erweiterung auch für nur zwei Spieler eignet darf bezweifelt werden, denn der Extraplan macht das Spiel unausgeglichen.

Diese Einschränkung gilt nicht mehr, wenn beide Grundspiele verwendet werden. In diesem Fall haben wir aber auch kein klassisches Familienspiel mehr vor uns, sondern eher einen Mega-Zoo mit vielen unterschiedlichen Handlungsoptionen, bei denen solche Details kaum mehr ins Gewicht fallen. Hier stellt sich eher die Frage nach der Spielzeit, denn auch hier wird diese natürlich verlängert.

Und, wohin wollen wir nun am Wochenende gehen? In den Zoo oder in das Aquarium? In den kleinen Zoo mit den niedlichen Koalababys nebenan, oder lieber in den großen Tierpark mit seinen weitläfigen Freigehegen? Die Antwort lautet meist "egal, Hauptsache wir gehen" und ist bestenfalls durch zeitliche Einschränkungen begrenzt. Genauso ist es auch bei Zooloretto XXL: Jeder, der die Grundspiele Zooloretto und Aquaretto mag, wird sich über diese Erweiterung freuen. Denn merke: Je mehr Viecher, desto besser!

Fazit


0000-00-00, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
26.04.2009
6.5niggi
26.04.2009

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4808 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum