Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18006

WüRFELBLITZ


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Steffen Spiele [->]
Autor: Steffen Benndorf
image
2-7

image
10-20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score




Rezension

Ziel

 

Steffen Spiele ist bekannt für das schlichte, zeitlose Design ihrer Produkte. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, mit wie wenig Material man auch in der heutigen Zeit durchsetzungsfähig sein kann. Schlägt der Würfelblitz ein, gilt es möglichst schnell zu reagieren.

 

Regeln

Das Spiel bringt neben 28 Wertungsscheiben (in schwarz und weiß) 9 Spezialwürfel mit. Sechs dieser Würfel sind in einer bestimmten Farbe lackiert und zeigen die Augenzahlen von Zwei bis Sechs. Statt der Eins zeigen sie einen Farbpunkt. Die restlichen drei Würfel haben auf jeder Seite je eine der Farben der anderen Würfel als Punkt.

Die Wertungsplättchen werden beiseitegelegt, die Würfel in die untere Boxhälfte gelegt. Je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad kann nun einer der drei Spezialfarbwürfel herausgenommen werden, um das Spiel etwas einfacher zu machen. Es wird ein Startspieler bestimmt der die Box nimmt, würfelt und verdeckt auf den Tisch dreht. Nun wird auf ein Zeichen hin die Box hochgenommen und es gilt alle Augenzahlen zusammen zu zählen. Alle Augenzahlen? Nein, hier kommt die Funktion der Spezialwürfel und Farbenseiten ins Spiel. Jeder Farbklecks blockiert den korrespondierenden Würfel in dieser Farbe und die Augenzahlen dürfen nicht addiert werden.

Wer zuerst das korrekte Ergebnis ruft bekommt ein weißes Wertungsplättchen und darf in der nächsten Runde würfeln. Liegt der Rufende falsch muss er ein weißes Plättchen abgeben (wenn er denn eines besitzt). Hat man drei weiße Plättchen gesammelt darf man diese gegen ein Schwarzes austauschen (und ist damit vor der nächsten Falschansage sicher) und wer zuerst drei schwarze Plättchen hat gewinnt. 

Meinung

 

In den ersten Runden ist es noch recht schwierig, gerade abends, auf die Schnelle zu erkennen welche Würfel nun gezählt werden und welche nicht und so kommt es initial doch zu einigen Falschansagen. Hat man sich erstmal eingespielt, laufen die Runden doch deutlich flüssiger, und nur die eigenen Ansprüche kreieren vielleicht in einem Moment der Hektik noch grobe Falschansagen.

Bis jemand die offiziellen Siegbedingungen erreicht hat, könnte schon einige Zeit vergehen, aber natürlich würde hier nichts gegen Hausregeln sprechen, um die Runden etwas abzukürzen. Man sollte für eine ausreichende Beleuchtung sorgen, denn sonst könnte man den blauen Punkt auf dem grünen Würfel auch für einen schwarzen Punkt halten. Ein weiterer, gravierenderer Fallstrick ist der orangene Punkt auf dem blauen Würfel, der eher hellbraun aussieht. Ist dies bekannt, ist es kein Problem und kein weiterer Makel (man stellt sich doch sehr schnell darauf ein). Da es auch keinen braunen Würfel gibt, kann aber in den ersten Runden für einige Verwirrung sorgen.

 

Fazit

 

Würfelblitz ist vor allem für Spieler geeignet, die gern rechnen, denn ohne geht es natürlich nicht. Des Weiteren muss ein gewisser Hang zu hektischen Situation und Wettbewerbsdenken gegeben sein. Kann man sich darauf einlassen, hat man mit Würfelblitz ein schönes Spiel für zwischendurch, das entgegen der Verlagsangaben sicherlich auch bereits ab 6 Jahren gespielt werden kann. So könnte es die ersten Schuljahre zur Unterstützung beim Üben von Kopfrechnen dienen.

 


2018-03-27, Daniel Dervaric (nilgoun)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8nilgoun
23.03.2018
Schönes Reisespiel für alle, denen einfach so Kopfrechnen zu langweilig ist

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1147 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum