Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13276

THE WITCHER ABENTEUERSPIEL


cover
image
2-4

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Beim The Witcher Abenteuerspiel schlüpfen die Spieler in die Rollen der Helden Triss, Geralt, Rittersporn und Yarpen und reisen mit ihnen quer durch die Welt, um Abenteuer zu bestehen. Feinde und finstere Kreaturen stellen sich den Recken in den Weg, doch Magie und diplomatisches Geschick unterstützen sie.

Regeln

Die 17 Orte des Spielplans sind über Wege miteinander verbunden. Alle Wege sind gleich lang und entsprechen 1 Bewegungsschritt. Mit der Aktion Bewegung darf bis zu 2 Schritte gezogen werden ("reisen"). Andere Aktionen erlauben das Sammeln von Hinweisen ("ermitteln"), das Verbessern von Fertigkeiten und Ausrüstung ("trainieren"), das Heilen von Wunden ("rasten"), sowie die Ausführung einer Sonderfähigkeit (Geralt: Alchemie, Triss: Vorbereiten, Rittersporn: Singen, Yarpen: Anführen). Zwei verschiedene Aktionen dürfen jede Runde ausgewählt werden, allerdings können Verwundungen einzelne Aktionen vorübergehend blockieren.

Questen bestehen aus verschiedenen Teilen: Einem Hauptziel, sowie mehreren Neben- und Untersützungsquesten, mit denen zusätzliche Belohnungen eingesackt werden können. Durch reisen und trainieren werden Hinweismarker in verschiedenen Farben gesammelt, die nach einem festen Wechselkurs jederzeit in "Beweise" eingetauscht werden können. Solche Beweise werden benötigt, um Questen überhaupt erfüllen zu dürfen -neben der eigentlichen Aufgabe, beispielsweise ein bestimmtes Untier zu töten. Nachdem ein Spieler seine dritte Hauptquest abgeschlossen hat, gewinnt der Held mit den meisten Siegpunkten.

Meinung

Die Welt des Wixxers Witchers ist ein logistisches Paradies. Dank der genormten Entfernungen lassen sich auch längere Reisen einfach planen, ohne dabei rechnen zu müssen. Auch sonst sind die Wege zum jeweiligen Questenziel klar und das Einsammeln der erforderlichen Hinweise kein Problem. Doch jede gute Planung kann durch unglückliche Ereignisse torpediert werden, d.h. durch unerwartet auftauchende und (noch) etwas zu starke Kreaturen. Es empfiehlt sich daher, zu Beginn zunächst in die eigenen Fähigkeiten zu investieren, damit der eigene Held nicht viel zu früh die ersten Wunden kassiert und später Zeit zum heilen aufbringen muss. Das Wundensystem zwingt ohnehin dazu, Verletzungen eher früher als später auszukurieren, denn jede verlorene Aktionsmöglichkeit schränkt den Handlungsspielraum stark ein.

Fazit

Je mehr Helden die Gegend unsicher machen durch die Lande ziehen, desto mehr Gelegenheiten bieten sich auch, einzelne Mitspieler zu unterstützen. Punktemäßig ist dies fast immer eine gute, da lukrative Sache. Der Rest ist Optimierung von Wegen, Zielen und Fähigkeiten, graphisch opulent umgesetzt und verpackt in gut strukturierte, leicht verständliche Regeln mit insgesamt ausgewogenen Gegnern. Da die Reisen der Helden auch noch in angenehmer Spielzeit zu bewältigen sind, ist das Witcher Abenteuerspiel eine großartige Sache für mutige Abenteurer.


2016-03-10, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
03.11.2015
spannendes Horror-Fantasy-Abenteuer, sieht aber aus wie überall zusammengeklaut

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4080 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum