Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18347

STARTUPS


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Oink Games [->]
Autor: Jun Sasaki
Grafik: Hiroko Izumida, Jun Sasaki

image
3-7

image
20

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wer ohne viel Arbeit schnell superreich werden möchte, braucht nur schon reich sein -und in erfolgreiche Startups investieren. Beim simplifizierten Startups von Oink Games hängt der Erfolg aber nur von der Verteilung der Anteilsscheine ab.

Regeln

Startups besteht aus 45 zu sechs verschiedenen Unternehmen gehörenden Firmenkarten (quasi Aktien), von denen jeder Spieler stets drei Stück auf der Hand hat. In einem Spielzug wird zunächst eine zusätzliche Karte genommen, entweder kostenlos aus der offenen Auslage, oder vom verdeckten Stapel gegen Abgabe von je einer Münze pro ausliegender Aktie. Danach wird eine Handkarte wahlweise in die offene Auslage abgeworfen oder in den eigenen Bereich ausgelegt. Erlangt man damit jedoch die relative Mehrheit, darf man fortan keine weiteren Anteilsscheine dieses Unternehmens nehmen.

Sobald der Stapel leer ist, werden die Anteilsmehrheiten ausgewertet. Dabei zählen allerdings auch die bis dahin nicht offenbarten Handkarten hinzu! Für jede eigene Aktie ist dem jeweiligen eindeutigen Mehrheitseigner eine Münze zu zahlen, deren Wert sich dabei verdreifacht.

Meinung

Liebling, ich habe die Schachtel geschrumpft: Statt Stanzbögen erst auspöppeln zu müssen, hat der Verlag die zahlreichen dicken Papp-Münzen einfach so in die Box gestopft, die ohnehin nur die Größe einer Taschentuchpackung hat. Auch die Anleitung wurde miniaturisiert und ist dank nur 4 Pixel Schriftgröße nicht für jeden leicht lesbar. Inhaltlich ist sie jedoch ausgezeichnet; sogar für hilfreiche Beispiele war dabei noch Platz.

Das eigentliche Spiel dauert dann auch nur etwa eine Viertelstunde, in der es dann auch gleich seine zwei Hauptmerkmale offenbart: Erstens ist es schnell erklärt, flott gespielt und benötigt nicht viel Platz. Zweitens entscheidet das Glück beim Kartenziehen über den Sieger, nicht strategische Planung. Warum? Ganz einfach: Viel Gewinn macht man nur, wenn man knapp mehr Anteile an einem Unternehmen hat, als die Mitspieler. Meist reichen 3 Stück dafür aus. Einzelaktien sind dagegen bestenfalls wertlos, im Normalfall sogar Verlustgeschäfte. Was also tut man, wenn weder in der Auslage etwas Passendes zum Sammeln liegt und vom Stapel nur weiterer Müll kommt? Ganz einfach: auf die nächste Partie hoffen. Und immer schön die gesammelten Karten der Konkurrenz beobachten, denn manchmal ergeben sich darauf Übernahmegelegenheiten.

Fazit

Startups demonstriert schnörkelloses Geldvermehren durch Aktiensammelei. Und weil das irgendwie immer ganz reizvoll ist, ist diese Schachtel nicht nur ein geeigneter Absacker, sondern auch ein idealer Begleiter für unterwegs. Ganz einfach.


2018-12-03, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6.5cp
16.11.2018
simple, kompakt, preiswert

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 568 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum