Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12614

SPINNER


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Pegasus [->]
image
1-8

image

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wie bei Domino geht es auch bei Spinner darum, mit etwas Glück, guter Beobachtungsgabe und einer Portion kombinatorischem Geschick, seine Spielsteine als Erster abzulegen.

 

Regeln

Spinner ist eine Domino-Variante. Statt der üblichen 28 Spielsteine, hat Spinner 66. Das sind die 55 Steine mit jeder möglichen Kombination der Zahlen 0 bis 9 und 11 weitere Steine, die mindestens ein Spinner-Symbol enthalten. Das Spinner-Symbol funktioniert als Joker.

Zunächst bekommt jeder Spieler verdeckt sieben Spielsteine. Es beginnt der Spieler, der den Doppel-9-Stein oder den Doppel-Spinner-Stein hat. Dieser wird in die Mitte des Tisches gelegt. Hat kann Spieler den entsprechenden Stein, ziehen die Spieler reihum einen Stein, bis ein entsprechender Startstein gezogen wird. Dann geht es „normal“ weiter. Wer also am Zug ist legt einen seiner Steine passend an die Auslage an (also „0“ an „0“, „1“ an „1“) usw. Wer keinen passenden Stein hat, muss einen Stein ziehen. Dieser kann gegebenenfalls gleich angelegt werden.

Ein paar Sonderregeln gilt es zu beachten. So müssen zunächst zwei Steine an den Startstein angelegt werden, bevor es beliebig weitergehen kann. Wird ein weiterer Doppelstein (ein Stein mit zwei gleichen Zahlen) angelegt, müssen an diesen zunächst drei Steine angelegt werden, bevor es wieder beliebig weitergehen kann. So entstehen die für Spinner typischen dreizackigen Strukturen.

Die Spielrunde endet, wenn ein Spieler alle seine Steine angelegt hat. Er hat die Runde gewonnen. Die anderen Spieler zählen die Zahlenwerte der Spielsteine zusammen, die sie noch auf der Hand haben. Dabei zählt das Spinner-Symbol als 10. Diese Punkte werden als Minuspunkte notiert.

Nun beginnt die nächste Runde. Diesmal beginnt der Doppel-8-Stein (oder der Doppel-Spinner). Ein Spiel besteht aus insgesamt zehn Runden. Die letzte Runde wird mit dem Doppel-0-Stein begonnen. Sieger des Spieles ist derjenige, der am Ende die wenigsten Minuspunkte hat.

 

Meinung

Spinner bringt ja eigentlich nichts Neues, denn Domino-Varianten gibt es wie Sand am Meer. Dafür überzeugt es aber mit einer sehr zweckmäßigen und gut zu transportierenden Verpackung (der Zusatz „to go“ hat somit seine Berechtigung!). Die Spielsteine sind etwas kleiner als Standard-Dominosteine, sind aber immer noch gut spielbar und haben auch das nötige Eigengewicht um nach dem Platzieren liegen zu bleiben.

Eine Runde Spinner macht Spaß, ein ganzes Spiel, also zehn Runden, dauert aber doch recht lange und beinhaltet die Gefahr eines deutlichen Spannungsabfalls, denn Spinner hat (wie auch Domino) keine sehr hohe Strategiekomponente. Wer also mehrere Runden lang keine guten Steine zieht, „verabschiedet“ sich schon mal innerlich vom Spiel. Allerdings kann Spinner recht locker gespielt werden und nun (der Vollständigkeit halber) noch die üblichen Floskeln für solche Spiele: „Am Ende gleicht sich das Glück immer aus“ und „Mach aus den Steinen, die du hast, das Beste…“

Außerdem muss niemand ein komplettes Spiel zu Ende spielen. Ein, zwei Runden reichen ja auch. Und wer will, kann Varianten über Varianten entwickeln, ausprobieren, verbessern oder verwerfen. Auch das beinhaltet einen nicht unwesentlichen Spaßfaktor.

 

Fazit

Wer Domino mag und experimentierfreudig ist, kann mit Spinner keinen Fehler machen. Wer Domino nicht mag, Klassiker nicht verändern will oder nur Spiele mit sehr hohem Strategiefaktor mag, sollte die Finger von Spinner lassen (oder versuchen Jenga damit zu spielen).


2010-02-17, Andreas Horn (ahoernchen)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6ahoernchen
06.02.2010
Nette Domino-Variante

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5582 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum