Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14057

SCHLAG DEN RAAB - DAS 2. SPIEL


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Ravensburger [->]
Autor: Max Kirps
image
2-6

image

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wie in der Fernsehshow tritt ein bestimmter Spieler („Stefan“) gegen einen (hier: wechselnden) Kandidaten an. Aus 36 verschiedenen Spielen werden bis zu 15 ausgelost und in Duellen ausgetragen. Wer auch das Vorgängerspiel besitzt, kann zudem drei Bonusspiele austragen.

Regeln

Zunächst wird festgelegt, welcher Spieler die Rolle des Stefan Raab übernimmt –und somit alle Spiele bestreiten darf. Die restlichen Mitspieler wählen in jeder Runde einen Kandidaten unter sich, der gegen Stefan antritt. Die Häufigkeit muss dabei gleichverteilt sein. Auf der anderen Seite stehen dem Stefan-Spieler je nach gewählter Spieldauer bis zu drei Wildcards zur Verfügung, mit denen er die Wahl des Gegenspielers ändern kann.

Wie im TV gibt es für ein gewonnenes Duell so viele Punkte, wie es der Rundennummer entspricht. Begonnen wird also mit nur 1 Punkt, während die 15. Runde ganze 15 Punkte einbringt. Markiert werden die aktuellen Punktestände von Stefan und dem Kandidatenteam (genauso wie die aktuelle Runde) mit kleinen Plastik-Anzeigern auf dem Schachtelrand. Die Auslosung eines Spieles erfolgt mit Hilfe eines Papp-Kreisels, der gedreht und mit einem Finger gestoppt werden muss. Die Farbe der Rundennummer gibt vor, ob das nächste Spiel auf dem Bereich „Action & Risiko“, „Glück & Geschick“ oder „Knobeln und Köpfchen“ stammt. Während die eigentliche Spielanleitung nur zwei Seiten benötigt, nehmen die Erläuterungen der einzelnen Spiele ganze achtzehn in Anspruch. Es gewinnt die Partei, die als erstes mehr als die Hälfte der insgesamt zu erreichenden Siegpunkte erlangt.

Die Spiele im Einzelnen: Abräumen, Armbrust, Balancieren, Ball saugen, Ball wedeln, Bilboquet, Blamieren oder Kassieren, Bücher tragen, Die Theke, Elfmeterschießen, Entfernungen, Fremdsprachen, Geld fühlen, Knobeln, Kopfrechnen, Kugellabyrinth, Länderumrisse, Lieder malen, Marienkäfer, Medizinbälle, Mikado, Pachisi, Schätzen, Scheiben schnappen, Sortieren, Squash, Stäbchenessen, Stimmt’s?, Strippenzieher, Suchmaschine, Turm bauen, Was fehlt?, Wer weiß mehr?, Wo liegt was?, Wörter rückwärts, Zungenbrecher sowie als Bonus Hoch-Stapler, Kreiseln und Schachtelträger.

Meinung

Gegenüber dem ersten Spiel hat Ravensburger nur kleine Änderungen vorgenommen. Dies aber an den richtigen Stellen, sodass das Ergebnis beachtlich ist. Zunächst einmal ist die Auswahl der Spiele deutlich besser und abwechslungsreicher geraten. Endlich kein Memory mehr, stattdessen bekannte Spiele wie Mikado oder Mensch ärgere Dich nicht (=Pachisi). Bei letzterem muss auch nur eine einzige Figur ins Ziel gebracht werden, sodass die Spielzeit überschaubar bleibt.

Zweiter Punkt: Auf den Drehscheiben sind die Spiele nicht mehr beliebig hintereinander angeordnet, sondern in Dreierblöcken zusammengefasst. Je nach Rundennummer muss entweder das Action-, Geschicklichkeits- oder Wissensspiel genommen werden. So wird Abwechslung garantiert. Klasse!

Was bleibt als echte Kritik übrig? Nun, nicht alle Materialien machen einen dauerhaft stabilen Eindruck. Wie bereits beim ersten Spiel musste der Verlag einen Kosten-Kompromiss machen, der sich in relativ viel Pappe niederschlägt. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass selbst die wildesten Papp-Gummi-Konstruktionen –wie beispielsweise beim Armbrust-Schießen- tatsächlich funktionieren.

Fazit

Schlag den Raab Das 2. Spiel schlägt seinen Vorgänger um Längen und ist die gelungenste Spielesammlung, die uns bislang vorgekommen ist. Und mit dem neuen Riesenkreisel wertet es sogar seinen Vorgänger auf und liefert einige Argumente, sich doch am besten gleich beide Spiele zuzulegen.


2011-07-12, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
29.05.2011
deutlich besser als der Vorg?nger. Abwechslungsreicher.
7niggi
31.05.2011
6MarkusB
09.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4745 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum