Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12761

SCHATZ DER MUMIE


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: HABA [->]
Autor: Marco Teubner
Grafik: Ulrike FIscher

image
2-2

image
10

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Spieler sind Schatzjäger und würfeln um möglichst wertvolle Schatzplättchen zu erhalten. Allerdings müssen diese dann auch noch lückenlos auf den Ausgrabungsplatz passen…

Regeln

Reihum wird solange „ausgegraben“, bis es einem Spieler gelungen ist seine Ausgrabungsstelle lückenlos zu füllen. In einem Zug werden fünf Würfel bis zu drei Mal geworfen, wie man es auch von Kniffel kennt. Die Würfel zeigen jedoch keine Zahlen, sondern sechs verschiedene Symbole. Tonwaren, magische Lampen, Schnitzereien, Skarabäen- was der renommierte Archäologe von Welt halt in der Wüste so findet.

Um einen Schatz zu finden, muss eine von sechs ausliegenden Symbolkombinationen erwürfelt werden. Das entsprechende Plättchen wird dann von seinem Stapel genommen und auf eine freie Stelle des eigenen, 6x4 Felder umfassenden Ausgrabungsplatzes gelegt. Verhältnismäßig einfach sind die nur aus ein bzw. zwei Felder umfassenden Objekte, eher knifflig die Dreier und Vierer.

Beim Ablegen dürfen natürlich keine anderen Schätze überdeckt oder verschoben werden. (Optional kann Letzteres allerdings erlaubt werden, um das Spiel einfacher zu gestalten.)

Meinung

Schatz der Mumie ist im Wesentlichen eine Art "Kniffel Junior": Bestimmte Zielkombinationen müssen erwürfelt werden. Eine Aufgabe, zu der die Würfel übrigens recht häufig eine ganz andere Meinung haben als der aktive Spieler. 

Das Wüstenszenario kommt bei Kindern recht gut an, aber auch für Erwachsene ist Schatz der Mumie in vielerlei Hinsicht interessant. Zwar ist der Schwierigkeitslevel etwas geringer als beim besagten Kniffel, doch kommt die Würfelorgie bei Weitem nicht so trocken daher. Die Ablage von Schatzstücken ist eine zusätzliche Komponente, die entfernt an Ubongo erinnert und Schatz der Mumie den letzten Pfiff gibt. Nur bei den jüngsten Mitspielern ist es ratsam von der Vereinfachungsregel Gebrauch zu machen, für ältere ist auch das geplante Ablegen eine interessante Herausforderung.

Der einzige Kritikpunkt am Würfelspaß sind die Holzwürfel selbst: Schöner wäre es gewesen, wenn sie statt mit Aufklebern versehen direkt bedruckt gewesen wären. Doch immerhin liegt dem Spiel ein Set Ersatzaufkleber bei.

Fazit

Im prall gefüllten Kompaktkarton findet sich mehr als nur eine kleine Spielidee für Zwischendurch. Schatz der Mumie macht in der ganzen Familie Spaß und verliert auch nach vielen Partien nichts von seinem Reiz. Daher von uns ein klarer Kauftipp!


2009-12-11, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6.5niggi
17.11.2009
Kurzweiliges W?rfelspielchen
7.5alguenter.mkraemer
18.05.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5179 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum