Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16586

SAUSCHWER


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Zoch [->]
Autor: Andrea Meyer, Martin Schlegel
image
2-6

image
30

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 5.8 von 10
punkte

Score gesamt: 55.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Sauschwer ist ein Schätzspiel, in dem sich alles um Gewichte dreht. Ein Nilpferdbaby ist doch wohl schwerer, als ein 10-Liter Eimer Silber. Oder etwa doch nicht?

Regeln

Jeder Spieler erhält drei Karten, die offen abgelegt werden. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel. Eine Karte wird gezogen und auf die rote oder violette Seite der Waage gelegt. Nun wird Helmut, das schwergewichtige Schwein, auf die gleiche Seite der Waage gesetzt wie die Karte. Der aktive Spieler legt eine seiner Karten auf die Seite der Waage, auf der Helmut nicht sitzt. Dann schätzt er das Gesamtgewicht beider Seiten und setzt Helmut auf die Seite, die seiner Meinung nach mehr Gewicht trägt. Nun dürfen die Mitspieler anzweifeln, dass Helmut auf der richtigen (schwereren) Seite sitzt. Zweifelt niemand die Richtigkeit von Helmuts Position an, ist der nächste Spieler an der Reihe. Bei einer Anzweiflung werden die Karten umgedreht und die Gesamtgewichte beider Seiten ermittelt. Wer mit seinem Schweinebackenmarker den richtigen Tipp abgegeben hat, erhält Punkte. Das Spiel endet nach sechs Runden, oder wenn einer der Spieler mindestens 20 Punkte erreicht hat. Wer am meisten Punkte sammeln konnte, hat dann gewonnen.

Meinung

Sauschwer ist ein nettes Partyspiel, das in feucht-fröhlicher Runde durchaus Spaß macht. Allerdings müssen die richtigen Leute mitspielen. Grübler, Strategen oder bierernste Taktiker sind hier fehl am Platz. Dafür können aber auch Kinder mitspielen, wenngleich sie manche Begriffe/Gewichte nur schwer einschätzen können. Im Endeffekt geht es bei Sauschwer um Fun und gute Laune, und weniger ums Gewinnen.

Das Spielprinzip ist simpel und wurde auch schon des Öfteren in der TV-Spielshow Schlag den Raab verwendet (wohlgemerkt das Prinzip, nicht das Spiel an sich). Natürlich sind die Gewichte überwiegend skurril, z.B. das Gewicht von zehn Exemplaren der Bärenfellmütze, die die Wächter vor dem Buckingham Palast in London tragen). Insofern ist Sauschwer selbstverständlich kein Wissens-, sondern ein reines Schätzspiel. Wer diese Art von Spielen allgemein mag, wird hier recht gut bedient.

Fazit

Sauschwer ist nicht unbedingt spektakulär oder originell. Das Spielprinzip ist bekannt und stellt im Endeffekt nichts Neues dar. Freunde dieses Spiel-Genres kommen im Großen und Ganzen dennoch auf ihre Kosten und können das Spiel daher ruhig mal ausprobieren.


2014-05-09, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic


Bewertungen
5heavywolf
10.04.2014
6.5zmbff40
11.05.2014
wir hatten Spass, da die Schätzfragen schon aussergewöhnlich sind, das Schwein ist witzig bräuchte es aber nicht...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3395 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum