Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13689

PAPAYOO


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: [->]
image
3-8

image

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 4.5 von 10
punkte

Score gesamt: 53.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Bei diesem Kartenspiel ist vieles anders. Es gibt nämlich eine fünfte Farbe und es gewinnt, wer die wenigsten Punkte gesammelt hat. Wenn einem die Handkarten nicht gefallen, können immerhin fünf Karten an den Nachbarn weitergeschoben werden … soll der doch zusehen, wie er damit klar kommt :-)

Regeln

Jeder Spieler erhält eine gewisse Menge an Handkarten, die von der Spieleranzahl abhängig ist. Anschließend wird die Papayoo-Karte mit Hilfe eines besonderen Würfels bestimmt. Dazu würfelt ein Spieler mit dem Spezialwürfel eine Farbe aus. Die 7er Karte dieser Farbe ist nun die Papayoo-Karte der laufenden Runde, die 40 Punkte zählt. Die restlichen Zahlenwerte der regulären Farb-Karten zählen nichts, lediglich die fünfte Farbe (Payoo) bringt Punkte gemäß der Wertigkeit ein.

Nachdem alle Spieler ihre Handkarten erhalten haben und die Papayoo-Karte bestimmt wurde, spielt der Startspieler eine seiner Handkarten aus. Die Mitspieler müssen diese Farbe bedienen. Der Spieler mit der höchsten Karte bekommt den Stich und ist nun seinerseits mit Ausspielen dran. Nach dem letzten Stich zählen die Spieler ihre Punkte und notieren diese auf einem Notizzettel. Danach beginnt die nächste Runde, welche genauso abläuft wie die vorherige.

Das Spiel endet, wenn eine anfangs vereinbarte Anzahl von Runden absolviert wurde. Der Spieler mit den wenigsten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Das Spielprinzip entspricht in etwa dem Ramsch beim Skat. Der Hauptunterschied besteht darin, dass bei Papayoo lediglich die Payoo-Farbe sowie die Papayoo-Karte in die Wertung einfließt. Klassische Farben wie Pik, Herz etc. bringen keine Minuspunkte ein. Nichtsdestotrotz können Farben durchaus wichtig sein – vor allem, wenn ein Spieler in einer Farbe frei ist. Dann kann er nämlich problemlos seine Payoo-Karten (oder ggf. die Papayoo-Karte) abwerfen und so die Mitspieler richtig schön ärgern.

Papayoo ist ein sehr einfaches Kartenspiel, das sich primär für Familien eignet. Kinder ab ca. sieben Jahren können hier problemlos mitspielen und sind den Erwachsenen gegenüber nicht im Nachteil. Das Spiel ist für 3-8 Personen konzipiert und funktioniert auch bei allen Konstellationen. Doch je mehr Mitspieler teilnehmen, desto spannender und lustiger wird es.

Papayoo ist ein nettes Spielchen, das sicherlich für kurzweiligen Spielspaß sorgt und nicht lange dauert. Damit ist das Spiel beispielsweise für Familienurlaube bestens geeignet, zumal die Verpackung recht klein ist und ohne Probleme überall mit hingenommen werden kann.

Fazit

Nettes Kartenspiel, das sowohl Mama und Papa als auch den Kindern gefallen dürfte.


2011-05-12, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4.5heavywolf
10.11.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5113 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum