Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18090

PANDA!


cover
Jahrgang: 2017

Verlag: Piatnik [->]
Autor: Péter Szöllősi
Grafik: Feyér Ákos

image
3-6

image
30-40

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Panda! ist ein Kartenstichspiel für drei bis sechs Personen, bei denen die geliebten Haustiere des chinesischen Kaisers die Punktewertung gehörig auf den Kopf stellen können.

Regeln

Panda! besteht aus 52 Zahlenkarten in verschiedenen Farben sowie aus jeweils vier Drachen- und Haustierkarten. Jeder Spieler bekommt acht Handkarten ausgeteilt. Der erste Stich entscheidet, wer anschließend als Startspieler herauskommt. Grundsätzlich müssen die Mitstreiter immer eine höhere Karte legen. Ist dies nicht möglich, muss die kleinste Handkarte bekannt werden. Drachen sind höher als Zahlen. Die Haustiere sind allerdings noch größer eingestuft und somit die höchsten Karten. Entscheidend ist aber nur der letzte Stich. Dieser Stich bestimmt, wer die (Minus)punkte erhält. Sind Drachen oder Haustiere im letzten Stich drin, ändert sich die „normale“ Wertung (z.B. setzt der Tiger den Punktestand auf Null usw.). Das Spiel endet nach der zwölften Runde oder wenn ein Spieler 222 Punkte erreicht. Der Spieler mit den wenigsten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Das Cover und die angegebene Altersempfehlung suggerieren auf den ersten Blick ein leichtes Kinderspiel, aber ganz so einfach ist Panda! eigentlich nicht. Sicherlich kann das Spiel auch von Kindern bewältigt werden, aber da sich alles auf den letzten Stich einer Runde konzentriert ist auch viel Taktieren gefragt. Und das können Erwachsene meistens besser, wenngleich man die Sprösslinge niemals unterschätzen sollte.

So richtig viel Einflussnahme auf den Verlauf einer Partie besteht aber nicht. Die Vorgabe, höhere Karten legen zu müssen, ist restriktiv und deshalb hängt es auch viel vom Glück ab, welche Handkarten man bekommt und welche Karte man am Schluss auf der Hand hat.

Fazit

Panda! hinterlässt irgendwie ein zwiespältiges Gefühl. Das Spiel funktioniert und macht auch Spaß (vor allem zu viert), aber ein ultimativer Begeisterungsfunken will nicht überspringen. Wer generell Kartenstichspiele mag, darf Panda! aber trotzdem eine Chance geben.


2018-07-05, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
5.5heavywolf
10.05.2018

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1071 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum