Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18547

OMERTA


cover
Jahrgang: 2019

Verlag: Helvetiq [->]
Autor: Adrien Dumont, Timothée Rignault
Grafik: Florian Bellon, Timothée Rignault

image
3-5

image
20

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

"Omerta" ist die Schweigepflicht der Mitglieder der Mafia -und genau die vertreten wir hier und versuchen, den Schwarzmarkt mit geschmuggeltem Alkohol zu überfluten. Der Kartenmechanismus ähnelt Skyjo.

Regeln

Jeder Spieler erhält verdeckt 4 Karten, von denen er sich zwei ansehen darf. Vier weitere bilden eine zentrale, verdeckte Auslage, den sogenannten "Safe". Reihum wird nun solange vom Nachzieh- oder Ablagestapel eine Karte genommen, bis jemand "Omerta" sagt. Die gezogenen Karten werden sofort entweder abgeworfen oder ersetzen eine der vier eigenen.  Wird eine Flaschen-Karte abgeworfen, darf der schnellste Spieler eine identische dazu legen. Beim Ablegen einer Charakter-Karte wird dagegen die Funktion dieser Person aktiviert. Damit können beispielsweise Karten mit den Mitspielern getauscht, die Karten im Safe angesehen und getauscht oder auch mal ein Mitspieler blockiert werden.

Falls alle Charaktere sind mindestens 10 Punkte wert, Flaschen dagegen nur 1 bis 10. Wer "Omerta" sagt, sollte die wenigsten Punkte in seiner Auslage übrig haben, höchstens zudem 7 -sonst gibt es Strafpunkte. Es werden natürlich mehrere Runden gespielt und die gesammelten Punkte addiert.

Meinung

Die Ähnlichkeiten mit Skyjo und vor allem dem weniger bekannten Cabo sind verblüffend. Mit dem Safe und den Aktionsmöglichkeiten der Charaktere kommen allerdings neue Elemente ins Spiel, die für frischen Wind sorgen. Dies ist etwas, das man über das Design leider nicht sagen kann. Glänzte Skyjo noch knallbunt, sind hier triste Grautöne und naive Zeichnungen an der Tagesordnung. Thematisch geht dies wiederum in Ordnung. Die angegebene Spielerzahl von "3-5" weisst dabei bereits darauf hin, dass man Omerta am besten zu viert spielt. Dann sind die aggressiven Interaktionsmöglichkeiten nämlich weder zu mächtig, noch zu belanglos.

Fazit

Wer gerne Skyjo spielt und es etwas komplexer mag, darf sich über etwas Abwechslung freuen und es mal mit Omerta probieren.


2019-10-23, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
29.11.2019
Skyjo gefällt mir besser, aber Omerta ist deswegen nicht gleich schlecht

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 333 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum