Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18254

IMHOTEP: DAS DUELL


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Kosmos [->]
Autor: Phil Walker-Harding
Grafik: Miguel Coimbra, Michaela Kienle, Claus Stephan

image
2-2

image
30

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Imhotep wurde anno 2016 zum "Kennerspiel des Jahres" nominiert, spielte sich aber zu dritt oder viert am besten. Für zwei gibt es nun eine eigenständige Version in der erfolgreichen 2-Spieler-Reihe, das sich u.a. mit eigenen Ideen der Punktesammelei auszeichnet: Imhotep Duell.

Regeln

Jeder Spieler erhält 4 doppelseitige Ortstafeln und 4 Figuren. Diese werden abwechselnd auf einem der 3x3 Felder des Hafentableaus platziert. Befinden sich in einer Reihe bereits mindestens zwei, darf das dort anliegende Schiff stattdessen auch entladen werden. Seine drei Liefer-Plättchen (Obelisken, Pyramiden, Tempel, Grabkammer, Aktion) werden automatisch, d.h. der Reihenfolge der betroffenen Figuren entsprechend, abgeladen. Überschüssige Plättchen werden entsorgt, die Boote neu bestückt und die Arbeiter nach Hause geschickt. (Keine Figur erhält zwei Plättchen auf einmal!)

Die erhaltenen Plättchen werden in ihren jeweiligen Bereichen (Ortstafeln) gesammelt und erst am Ende ausgewertet, wenn nur noch ein beladenes Boot übrig ist. Wer mehr Obelisken gesammelt hat, erhält einen (ordentlichen) Bonus, wohingegen Tempelplättchen nur den aufgedruckten Wert zählen. Bei den Pyramiden wächst die Punktemenge mit zunehmender Plättchenzahl überproportional an, allerdings muss zwischen braunen und beigefarbenen Pyramidenteilen unterschieden werden. In der Grabkammer wiederum sollten die nummerierten Plättchen eine möglichst lange, durchgängige Kette bilden.

Gesammelte Aktionsplättchen sind zwar am Ende auch noch etwas wert, sie können allerdings anstelle eines normalen Zuges eingesetzt werden, um die angegebene Sonderaktion durchzuführen. Die Rückseiten der Ortstafeln bieten zudem neue Wertungsmöglichkeiten und können in beliebiger Kombination benutzt werden.

Meinung

Eigentlich möchte man nur Gefolgsleute einsetzen und dem Gegenspieler das lästige Entladen überlassen. Doch da sich die Einflussbereiche der sechs Schiffe überkreuzen, lässt sich durch die Wahl der richtigen Reihe viel steuern. Man kann entscheiden, wer welches Plättchen erhält, welche Reihe man komplettiert, welche Entlademöglichkeit man damit vorübergehend zerstört, und und und. Oft ist es daher wichtiger, ein Schiff zu entladen, um die Pläne des Gegners zu durchkreuzen. Insbesondere bei der Bildung von Zahlenketten ist taktisches Denken wichtig.

Die taktischen Einflussmöglichkeiten nehmen während der Partie durch den Erhalt von Aktionsplättchen nicht unerheblich zu. Mit diesen Plättchen lassen sich besonders starke Einzelaktionen oder Kombinationen durchführen, die den gefühlten Aktionsverlust bei Erhalt des blauen Markers wieder wettmachen. Dafür lassen sich dann aber überraschende Manöver durchführen, wie beispielsweise das sofortige Einsetzen und Entladen, oder das spontane Nehmen einer beliebigen Ware. Solche Optionen sind ungemein wertvoll, wenn gegen Ende der Partie noch eine Reihe oder Pyramide komplettiert werden soll.

Bedingt durch das andersartige Handlungskonzept konnten natürlich nicht mehr die hochwertigen Holzwürfel verwendet werden, die noch bei Imhotep für ein besonders wertiges Spielgefühl sorgten. Die beiliegenden Papp-Marker wirken dagegen recht gewöhnlich, die Schrift auf den Aktionsplättchen ist sehr klein. Dank der permanenten Spannung fällt einem dies aber glücklicherweise selten auf.

Fazit

Imhotep Duell funktioniert zwar ganz anders als die Punktebeschaffung bei Imhotep, ist jedoch eine ungemein spannende Angelegenheit. Man muss auf Nuancen achten, sich auf gezielte Sonderaktionen vorbereiten und auch den Gegenüber nicht aus den Augen verlieren. Das Ergebnis ist ein wirklich starkes 2-Personen-Spiel, das seinen Platz in der beliebten Kosmos-Reihe wohl verdient.


2018-10-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
28.09.2018
sehr gelungene Variante für 2 Spieler

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 841 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum