Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12455

GEMBLO


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Justin Oh
image
1-6

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In Gemblo werden möglichst viele eigene aus Secksecken zusammengesetzte Plastiksteine auf einem sechseckigen Spielbrett platziert.

Regeln

Jeder Spieler erhält 18 unterschiedlich zusammengesetzte Spielsteine, die abwechselnd auf den Spielplan gelegt werden. Der jeweils erste Stein wird so gelegt, dass das eigene Startfeld bedeckt wird. Weitere Steine müssen nun immer mit einem Abstand von einer Feldbegrenzungslinie zu bereits liegenden eigenen Steinen eingesetzt werden. Fremde Steine bedecken ganze Felder und die dazwischen liegenden Linien und blockieren somit eigene Expansionsrichtungen.

Wenn niemand mehr einen Stein anlegen kann, zählen alle Spieler ihre nicht mehr verbauten Sechsecke. Wer hiervon die wenigsten noch übrig hat, gewinnt.

Meinung

Schon ein kurzer Blick genügt, um Erinnerungen an Blokus zu wecken. Genauer gesagt an Blokus Trigon, das nicht nur genauso aussieht, sondern auch fast genauso gespielt wird. Doch während bei den Spielen der Blokus-Familie stets Ecken an Ecken gelegt werden, müssen bei Gemblo die leicht erhabenen Hilfslinien des Spielbretts zur Abstandsbestimmung herhalten.

Das Spielbrett ist im Vergleich zu Blokus Trigon ebenso etwas kleiner geraten wie die zu platzierenden Steine. Die Wertigkeit des Materials ist jedoch vergleichbar. Optisch wirkt das Schmidt-Spiel durch die geringere Pixelgröße höhere Auflösung das leicht geschrumpfte Erscheinungsbild etwas unruhiger, auch während des Spiels fällt es deutlich schwerer die eigenen Möglichkeiten zu überblicken. Die Unübersichtlichkeit während des Spiels ist jedoch vor allem dem Umstand geschuldet, dass den Linien einfach schwer zu folgen ist, wenn überall bunte Steine liegen. Gemblo ist somit etwas schwieriger und eine größere Herausforderung an die Spieler als Blokus. Auf der anderen Seite bieten sich jedoch auch immer wieder viele neue Möglichkeiten, da das Blockieren bei Gemblo deutlich schwieriger ist. 

Als Solovariante lassen sich übrigens viele interessante Bilder mit den bunten Steinen zaubern. In der Anleitung wird als Beispiel eine Tulpe aufgeführt, aber der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. In allen unseren Runden haben sich jedenfalls Männlein wie Weiblein –zumindest kurzzeitig!- sofort zum Herumspielen mit den Steinen aufgefordert gefühlt.

Fazit

Die Frage ist nicht, ob Gemblo ein gutes Spiel ist. Denn das ist es zweifellos. Die Zielgruppe ist jedoch dieselbe wie bei Blokus Trigon, sodass sich für jeden Interessierten eine ganz andere Frage stellt. Die Antwort lautet: Nein, beide muss man nicht besitzen. Eines davon genügt. Welches? Tja, hier scheiden sich leider die Geister. Uns hat Blokus Trigon einen Tick besser gefallen, aber eine Empfehlung gegen Gemblo können wir auch nicht aussprechen. Wie wäre es stattdessen mit folgender Überlegung: Besitzt ein Mitspieler aus dem Freundeskreis schon eines der beiden Spieler? Dann kauft euch einfach das andere.


2009-09-22, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
6niggi
21.09.2009
7cp
22.09.2009
Trigon UND Gemblo. :)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7727 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum