Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18124

GANZ SCHöN CLEVER


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Wolfgang Warsch
image
1-4

image
30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Ganz schön abartig: Da wurde ein Würfelspiel zum "Kennerspiel des Jahres" nominiert -noch dazu von einem Verlag, der in den vergangenen Jahren viele schöne (aber einfachere) Würfelspiele auf den Markt gebracht hat, denen jedoch ein größeres Presseecho versagt blieb. Und dabei dauert Ganz schön clever auch nur 30 Minuten...

Regeln

Jede Runde darf sich jeder Spieler einmal als Herr der Würfel aufführen und die sechs farbigen Würfel bis zu drei mal werfen. Jedes Mal muss er dann einen der erzielten Werte auf seinem Notizzettel bei einem Feld der entsprechenden Würfelfarbe ankreuzen/eintragen. Neu werfen darf er danach allerdings nur diejenigen Würfel, die gerade keinen niedrigeren Wert zeigten. Während er somit insgesamt bis zu 3 Würfel nutzen kann, darf jeder Mitspieler unter den nicht genutzten 1 Würfel(wert) auswählen.

Bei jeder Farbe werden auf andere Weise Punkte gesammelt und spezielle Boni freigeschaltet. Bei Gelb müssen Einzelwert in einem 4x4 Raster getroffen werden, um bei komplettierten Spalten Punkte und bei Zeilen Boni zu erreichen. Blau lässt sich nur mit dem neutralen Joker Weiß kombinieren, wodurch eine andere Wertverteilung entsteht. Lila muss streng aufsteigend gesammelt werden (wobei nach der 6 wieder von vorne begonnen wird), wohingegen in der grünen Reihe Mindestwerte festgelegt sind. Bei Orange werden einfach die Augen notiert.

Die erreichbaren Boni bestehen aus Zusatztreffern in vorgegebenen Farben, zusätzlicher Würfelwahl, Neuwurfmöglichkeiten und Fuchssymbolen. Der Wert dieser Füchse ermittelt sich durch Multiplikation ihrer Anzahl mit der erzielten Punktsumme in der schwächsten Farbe. Je nach Spielerzahl werden vier bis sechs Runden gespielt.

Meinung

Die Regeln sind simpel, die Rahmenbedingungen beim Eintragen überschaubar. Dadurch ist die Einstiegshürde deutlich geringer, als man von einem mutmaßlichen "Kennerspiel" erwartet. Knackig wird es dann jedoch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten und Einschränkungen. Dabei gilt es nicht nur, strategisch Wahrscheinlichkeiten einzelner Werte zu berücksichtigen, sondern bei jedem einzelnen Wurf auch die Konsequenzen abzuwägen: Lohnt sich der Wert in seiner Farbe? Auf wie viele Würfel muss dann verzichtet werden? Welcher Bonus lässt sich eventuell erreichen? Wann opfere ich meinen Nochmal-würfeln-Bonus? Hinzu kommt, dass sich die Auswahl an nutzbaren -und somit erst recht auch nützlichen- Würfelwerte immer stärker einschränkt. Bonusaktionen möglichst lange aufzuheben ist daher meist eine gute Idee.

Trotzdem variiert das Geschehen erheblich, was natürlich auch dem hohen Glücksfaktor geschuldet ist. Die erzielten Punktestände schwanken grob zwischen 100 und 350 Punkten -auch zwischen den Spielern während derselben Partie. Dies soll allerdings keine Kritik sein, sondern vielmehr eine Feststellung. Das einzige, was an Ganz schön clever vielleicht auszusetzen wäre, ist der etwas kurz geratene Stift. (Und ja, einen dunklen Filzer benötigt man schon. Ein dünner Kugelschreiber wäre kaum zu sehen.)

Fazit

Durch die Vielzahl von Möglichkeiten, Punkte zu sammeln und Boni zu nutzen, bleibt Ganz schön clever dauerhaft spannend. Wer auf reine Würfelspiele nicht gerade allergisch reagiert, darf sich über dieses -übrigens auch als Reisespiel bestens geeignete- Werk von Kennerspiel-Preisträger Wolfgang Warsch (Die Quacksalber von Quedlinburg) freuen, das Kniffel meilenweit zurück lässt.


2018-08-14, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
12.08.2018
cleveres Punktewürfeln

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1553 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum