Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17708

FUNKENSCHLAG DAS KARTENSPIEL


cover
andere Namen: Power Grid: The Card Game
Jahrgang: 2016

Verlag: 2F-Spiele [->]
Autor: Friedemann Friese
Grafik: Harald Lieske

image
2-6

image
45-60

image
ab 12


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Friedemann Frieses Meisterstück Funkenschlag wurde in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Erweiterungen (Länder, Kraftwerke) auf vielfache Weise variiert. Dabei wurde weder das Spielmaterial weniger noch die -dauer kürzer, oft eher im Gegenteil. Mit dem Funkenschlag Kartenspiel wird nun ein neuer Weg beschritten, dem allgemeinen Trend "Das Würfelspiel zum Kartenspiel zum Brettspiel zum Film..." folgend. Doch kann die brettlose Version auch überzeugen?

Regeln

Im Prinzip funktioniert das Kartenspiel genauso wie das große Vorbild. Auf große Länderkarten und Holzsteine muss aus Platzgründen natürlich verzichtet werden. Die Rohstoffressourcen werden deshalb durch Rohstoffkarten angezeigt, die gedreht werden müssen um den aktuellen Stand anzuzeigen. Der Markt wird natürlich ebenfalls anders ausgelegt, der generelle Ablauf bleibt jedoch unverändert, auch angesichts der Spielerreihenfolgen.
 
Da keine Städte mehr angeschlossen werden (können), erfolgt das Heizen auf vereinfachte Weise: Jedes Kraftwerk liefert ein festes, aufgedrucktes Einkommen, wenn es aktiviert wird. Anstelle in eine gestaffelte Tabelle zu schauen, müssen also nur noch die Werte der (wenigen) eigenen Kraftwerke addiert werden. Im Spiel zu zweit sitzt ein virtueller dritter Spieler (Roboter) mit am Tisch, der nach einem simplen Schema bei Kraftwerken und Rohstoffen zugreift.

Meinung

Während Funkenschlag auch von erfahrenen Spielern praktisch nicht in unter 2 Stunden bewältigt werden kann, geht es beim Kartenspiel etwas schneller. Dies liegt auch daran, dass keine taktischen Gebietsentscheidungen auf dem Brett mehr notwendig sind und sich jeder auf seinen persönlichen Strommix konzentrieren kann. Mit dieser verringerten Komplexität verliert das Geschehen allerdings auch etwas an Reiz.
 
Ein echtes Ärgernis hingegen sind die Rohstoffkarten. Sie zu drehen ist fummelig, zumal die glatten Karten auf tischdeckenlosen Holztischen auch noch ständig verrutschen und sich drehen. Abhilfe verschafft besagte Tischdecke oder anderweitige Unterlage, oder aber auch ein Satz Holzsteine, z.B. aus dem großen Funkenschlag-Karton. 
 
Inhaltlich merkt man Frieses Stromproduktion jedoch eine gewisse Reife an, die sich bereits in der Deluxe-Ausgabe in Form optimierter Werte und Darstellungen gezeigt hat.

Fazit

Funkenschlag ist zu groß für den Tisch oder zu sperrig für unterwegs? Dann verschafft das neue Funkenschlag Kartenspiel Abhilfe. Das echte Gefühl, einen großen Stromkonzern zu entwickeln, kommt aber leider nur beim großen Spiel auf.


2017-01-18, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
17.01.2017
hätte es vermutlich leichter, wenn der große Bruder nicht wär

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2903 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum