Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18267

ECHIDNA SHUFFLE


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Wattsalpoag [->]
Autor: Kris Gould
Grafik: Damon S. Brown, Mike Raabe

image
2-6

image
10-20

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 5.0 von 10
punkte

Score gesamt: 54.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Bis zu 18 müde Insekten wollen das Echidna Shuffle (Ameisenigel-Taxi) nutzen, um schnell.. ok, sagen wir: bequem nach Hause zu ihren Baumstümpfen zu reisen. Viel Platz ist auf dem herbstlichen (oder winterlichen) Waldboden jedoch nicht, sodass Gegenverkehr praktisch unmöglich ist. Dafür tummelt sich jedoch gleich ein ganzes Dutzend Ameisenigel auf dem Boden herum...

Regeln

Die 21 Felder des Spielplans sind mit großen Richtungspfeilen miteinander verknüpft. (Die Bewegungsrichtungen sind somit streng vorgegeben!) Reihum werden Bewegungspunkte eingesetzt, um Ameisenigel zu bewegen. Da besetzte Felder weder betreten noch übersprungen werden dürfen, müssen dabei zunächst gegebenenfalls störende Ameisenigel zur Seite geräumt werden. Da die neutralen Ameisenigel von allen Spielern bewegt werden können, stellt dies jedoch kein Problem dar.

Jeder Spieler möchte 3 Insekten transportieren lassen. Diese warten auf dem Feld seines Zusteigeplättchens darauf, dass solch ein Taxi vorbeikommt. Es hat zwar nur Platz für ein einziges Krabbeltier, nimmt dieses aber gerne auf und trägt es so lange mit sich herum, bis es eines seiner Baumstämme erreicht. Dann werden Insekt und Stamm aus dem Spiel genommen. Wer alle drei Tiere abgeliefert hat, gewinnt die Partie.

Die Bewegungsreichweite X wird übrigens alle zwei Runden neu ausgewürfelt (je Spieler). In den Folgerunden beträgt die Zugweite dann (9 - X) Felder. Die Zugweiten variieren also zwischen den Spielern, ohne schlechtes Würfeln zu bestrafen.

Meinung

Marienkäfer, Schmetterlinge, Ameisen, Grashüpfer, Käfer und Bienen lungern also so im Gras (bzw. im Schnee auf der Rückseite) herum und wohnen in Baumstämmen? Nun gut, über derlei Kleinigkeiten regen sich keine Kinder auf. Die freuen sich vielmehr ob der zahlreichen, riesigen "Igel", die locker die Größe der Handflächen von Sechsjährigen haben. Diese Tierchen sind aber nämlich nicht nur handlich, sondern auch irgendwie niedlich. Der Kontrast zu den knallbunten Insekten hilft dabei sogar der Übersichtlichkeit.

Bei dem Gewusel auf dem Spielplan ist dagegen (unfreiwillige) Unterstützung durch die Mitspieler notwendig, da mehr als die Hälfte aller Felder blockiert sind und meist mehrere davon erstmal freigeräumt werden müssen, bevor man den Ameisenigel seiner Wahl weiterziehen kann. Leider passiert es dabei auch immer wieder, dass die eigenen Taxis von den Mitspielern in die falschen Richtungen geschickt und erst mühselig wieder zurückrotiert werden müssen. Man kann daher den Führenden bremsen und ärgern -allerdings hilft man damit oft auch einem anderen, nur nicht sich selbst. Unterm Strich bleibt die Wuselei also eine Fleißaufgabe mit nur punktuellem Einfluss -aber eine, bei der auch die Oma locker mitspielen kann, die sich sonst nur bei Mensch ärgere Dich nicht mit an den Tisch setzt.

Fazit

Das auf den ersten Blick etwas überdimensioniert wirkende Echidna Shuffle punktet vor allem mit seinem Material: An den großen, niedlichen Ameisenigeln geht kein Kind einfach vorbei. Kurzum: Ein Spiel, das die Oma gerne mit ihren Enkeln spielt.


2018-12-24, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
5cp
16.11.2018
Kinder würden 7 Punkte geben ;)

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 662 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum