Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16932

DUPLEX


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: Piatnik [->]
Autor: Andrew Innes
image
3-6

image
20

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 2.0 von 10
punkte

Score gesamt: 48.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In diesem Kartenspiel für Wortakrobaten ist ein gutes Auge und schnelle Analysefähigkeit gefragt. Denn die Zuordnung von Symbolen und Buchstaben zum richtigen Zeitpunkt entscheidet das Spiel.

Regeln

Die Karten werden gemischt und anschließend in zwei verdeckte Nachziehstapel unterteilt. Eine Kategorien- und eine Symbolkarte werden offen in die Mitte gelegt. Kategoriekarten geben das Thema vor, und identische Symbolkarten führen die betroffenen Spieler zu einem Wortduell. Ausliegende Buchstaben müssen von den Spielern zu einem Wort der ausliegenden Kategorie zusammengeführt werden. Die Position der Buchstaben im Wort ist dabei unerheblich. Beispielsweise soll ein Tier mit den Buchstaben F und D gefunden werden. Eine denkbare Lösung wäre also „Fledermaus“. Der Gewinner eines Duells oder einer „Alle spielen“-Runde erhält eine Karte des Mitspielers. Das Spiel endet, sobald beide Nachziehstapel aufgebraucht sind. Der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Auch das gefühlt 736ste Wortspiel bringt keine neuen Impulse, sondern setzt an bekannten Mechanismen an. Das allein wäre ja gar nicht schlimm, wenn das Spiel Spaß machen würde. Tut es aber nicht. Zumindest in der Testerrunde kam zu keinem Zeitpunkt irgendeine positive Stimmung auf, allerdings muss fairerweise eingeräumt werden, dass alle Testspieler keine Wortspielfreunde sind. Fans dieses Genres könnten das Ganze also möglicherweise anders sehen und ihren Spaß an Duplex haben. Die Regeln sind relativ einfach, und das Spiel dauert auch nicht allzu lange. Empfohlen ist Duplex für Spieler ab zehn Jahren, und diese Empfehlung kommt auch ziemlich gut hin. Angesprochen werden in erster Linie Gelegenheitsspieler und Familien, die Spaß am Kombinieren von Buchstaben zu Wörtern haben. Alle anderen Spieler dürften lediglich desinteressiert die Schultern zucken.

Fazit

Entweder man mag Wortklaubereien oder nicht. Wen das Thema interessiert, kann Duplex ruhig mal ausprobieren. Der Rest kann ohne Umschweife zur nächsten Rezension übergehen und dieses Spiel aus dem Gedächtnis verbannen.


2014-12-19, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
2heavywolf
12.10.2014

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1990 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum