Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17277

DIE PORTALE VON MOLTHAR


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Amigo [->]
Autor: Johannes Schmidauer-König
image
2-5

image

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Schwarzmagier Ulfried hat das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse zerstört. Begebt euch direkt nach Molthar und werdet mächtige Zauberer, um die Prophezeiung zu erfüllen und das Gleichgewicht wieder herzustellen! (Geht nicht über Los, zieht keine 4.000 Klonkrieger ein.)

Regeln

Die offene Auslage besteht stets aus zwei Auftrags- (Charaktere) und vier Zahlenkarten (Perlen im Wert von 1 bis 9). Wer am Zug ist, darf drei Aktionen ausführen: eine Perlenkarte auf die Hand nehmen oder die Auslage austauschen, einen Charakter auf eine der beiden dafür vorgesehenen Felder seines Tableaus ("Portal") legen oder einen Charakter aktivieren. Letzteres bedeutet, die Kosten für einen Portal-Charakter zu bezahlen und diesen separat abzulegen. Verfügt er über eine Sonderfähigkeit, wird diese sofort aktiv (einmalig oder dauerhaft). Viele Fähigkeiten verringern die Kosten für weitere Anschaffungen, indem beispielsweise bestimmte Zahlen künftig als Joker gelten oder eine bestimmte Zahl weniger bezahlt werden muss. Einige wenige wirken sich auf die Mitspieler aus, die eventuell sogar Karten abwerfen müssen.

Am Ende entscheidet aber der Machtwert je aktivierte Charaktere (je 0-5 Punkte). Die Partie endet mit einer abschließenden Runde, sobald jemand mindestens 12 Punkte erreicht hat.

Meinung

Die Gestaltung der als "limitierte Auflage" deklarierten Karten ist schlichtweg umwerfend: Sie alle sind punktuell mit einer Glanzlackierung versehen, die vor allem bei normalen Lichtverhältnissen auffällig funkelt. Selten hat ein Kartenspiel so schön ausgesehen, allerdings sind auch die einzelnen Motive abwechslungsreich, bunt und detailliert geworden, mit anderen Worten: richtig, richtig gut.

Auch der Sammelmechanismus garantiert Abwechslung, da sich die Anforderungen der Charaktere teilweise deutlich unterscheiden, die aktuell bevorzugten Werte der Anderen im Auge behalten werden sollten und Tauschsymbole und suchende Mitspieler die Auslage immer wieder durcheinander wirbeln. Hinzu kommen einige kleine Kniffe, die dem Ganzen noch die richtige Würze geben, wie beispielsweise Diamanten, mit denen sich Werte verändern lassen, oder Irrlichter, deren Kosten auch von den Nachbarspielern bezahlt werden dürfen. Einzig die Spieldauer von 45 Minuten hätte einen Tick kürzer ausfallen können.

Fazit

Auch wenn die Story mal wieder völlig aufgesetzt ist, sorgen die Karten dank der tollen Gestaltung dennoch für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Für reine Gelegenheitsspieler, die 6 nimmt, Uno oder Absacker bevorzugen, sind die Portale von Molthar zu anspruchsvoll. Wer sich von einem kleinen Kartenspiel jedoch mal eine knappe Stunde richtig gut unterhalten lassen möchte, sollte die Welt von Molthar unbedingt einmal betreten.


2015-11-24, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
03.11.2015
viel Spiel in kleiner Schachtel
8niggi
04.11.2015

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2868 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum