Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17569

DIE HELDEN VON KASKARIA


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: HABA [->]
Autor: Benjamin Schwer
image
2-4

image
20

image
ab 6


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Helden... die Helden... die spielen eigentlich gar keine Rolle, denn Die Helden von Kaskaria ist ein kartengesteuertes Wettrennen ohne jegliche individuellen Fähigkeiten. Das Ziel, ein riesiger Goldschatz, wird allerdings parallel von zwei Seiten aufs Korn genommen. Um beim Thema zu bleiben: Die "Helden" benutzen dafür Klippenläufer und Schuppengreife als Reittiere.

Regeln

Ein Spielzug besteht aus dem Ziehen einer Karte (offen oder verdeckt) oder dem Ausspielen beliebig vieler, aber gleichfarbiger Karten. Zeigen diese einen Greif oder einen Läufer, wird das entsprechende Tier auf seinem Pfad ein Feld vorwärts bewegt. Zeigt die Karte einen Goldklumpen, darf sich der Spieler einen solchen nehmen. Und zeigt sie 2 Karten, dürfen zwei zusätzliche Karten gezogen werden. Sobald das erste Tier das mittig positionierte Ziel erreicht, endet die Partie. Alle Reittiere erhalten Belohnungen entsprechend ihrer Position, d.h. je Seite (Klippenläufer links, Schuppengreife rechts) 7, 4, 1 oder im schlimmsten Fall 0 Goldklumpen. Es gewinnt der reichste Held.

Meinung

Das simple Rennen ist spannender, als zunächst erwartet. Natürlich ist es dabei vorteilhaft, möglichst viele Karten auf einmal auszuspielen und somit Züge zu sparen. Doch bei zehn Farben passt die offene Auslage eher selten, zudem dürfen auch nur zehn Handkarten gesammelt werden. Erschwerend komtm hinzu: Sobald ein Spieler auf einer Seite vorprescht (insbesondere beim kürzeren Weg der Greifen ist dies der Fall!), werden die Konkurrenten unter Druck gesetzt. Da kann es tatsächlich helfen, den vermeintlich Führenden ein wenig nervös zu machen und ebenfalls vorwärts zu marschieren. Besonders mächtig sind die Doppelnachziehkarten, zumindest wenn sie in eine passende Farbreihe integriert werden können. Doch nicht nur sie sorgen dafür, dass man immer wieder vor der schwierigen Frage steht: noch mal weiter sammeln, oder lieber ausspielen bevor die Partie zu Ende ist? Dass bei zehn verschiedenen Farben eine gute Beleuchtung erforderlich ist, liegt auf der Hand. Leider wurde darauf verzichtet, die Farben durch eigene Symbole zu unterstützen, sodass beispielsweise hellblau, türkis und hellgrün nicht immer leicht zu unterscheiden sind.

Fazit

Beim Kartensammel-Wettlauf (nicht zu verweschseln mit einem Sammelkarten-Wettkauf) Die Helden von Kaskaria kommen Kinder und Eltern gleichermaßen auf ihre Kosten. Tolle Illustrationen, hochwertige Holzspielsteine, sowie faszinierende Goldnuggets (Vorsicht bei Kleinkindern!) runden das Spielerlebnis wunderbar ab.

2017-01-15, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
10.01.2017
simpel, aber gut. Auch als Familienspiel.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1741 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum