Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17420

DIE BLUTIGE HERBERGE


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Asmodee [->]
Pearl Games [->]
Autor: Nicolas Robert
image
1-4

image

image
ab 14


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Viele wohlhabende Reisende betreten Die blutige Herberge, doch nur etwa die Hälfte von ihnen überlebt die Nacht. Wer nicht für dunkle Machenschaften angeworben wird, wird einfach umgebracht und ausgeraubt. Die Ordnungshüter stehen dem Treiben der Spieler weitestgehend hilflos gegenüber, da sie selbst immer wieder Ziel ihrer Attacken werden...

Regeln

Hier geht es nur um eines: um Profit. Ein Stapel Besucher wird zwei Mal durch die Herberge geführt, danach gewinnt der reichste Spieler. 
 
Die Zimmer der Unterbringung werden in jedem Durchgang neu gefüllt, danach dürfen alle zweimal eine Aktion ausführen. Sie dürfen Gäste bestechen (auf die Hand nehmen) oder umbringen (umgedreht vor sich ablegen), ihre Scheune erweitern (Handkarte anlegen) und Leichen beerdigen (unter beliebige Scheune schieben). Alle Aktionsmöglichkeiten funktionieren nach demselben Prinzip: Es kostet so viele Handkarten, wie der Wert der Person (0-3) angibt. Personen mit passendem Aktionssymbol dürfen danach wieder zurück auf die Hand genommen werden.
 
Die Personen sind in verschiedene Gruppen eingeteilt, die die Zuordnung zu den Aktionen erleichtern. Die Gruppe der Ordnungshüter ist grau -und sollte einer von ihnen am Ende eines Durchgangs die Herberge verlassen dürfen, wird er bei Todesfällen (wovon auszugehen ist) Ermittlungen durchführen. Noch nicht entsorgte Leichen müssen dann kostenpflichtig schnell weggeschafft werden. Wer sie dagegen rechtzeitig beerdigt, wird stattlich belohnt. Wird dafür eine fremde Scheune genutzt, erhält ihr Besitzer die Hälfte des Profits. Für errichtete Anbauten gibt es zudem individuelle Vorteile, z.B. Kostenersparnisse, zusätzliches Einkommen oder die Möglichkeit, eine bestimmte Aktion beliebig oft auf einen Schlag durchführen zu dürfen.

Meinung

Da je nach Spieleranzahl eine bestimmte Menge Gäste nicht teilnimmt, ist die Spieldauer in etwa konstant. Die Größe der Herberge ändert sich jedoch nicht, sodass immer 8 Gäste die Zimmer belegen (zusätzlich zu den kostenlosen Hilfskarten (Bauern), von denen jeder zu Beginn nur 2 hat). Während zu zweit die Auswahl groß ist, kann es bei vier Spielern jedoch dazu kommen, dass in der ersten Runde zu viele teure Besucher kommen und sich nicht alle einen guten Start leisten können. 2 Bauern nehmen zu müssen um diese in der zweiten Aktion gleich wieder abgeben zu müssen, ist aber noch aus einem anderen Grund unschön: Da nach jedem Durchgang für jede Handkarte Steuern fällig werden, ist der finanzielle Druck groß. Sobald sich jedoch Ordnungshüter herumtreiben, müssen etwaige Leichen schnell begraben werden -und durch Tote wird man hier reich. Es empfiehlt sich daher, gegebenenfalls noch einmal neu zu mischen, sodass jeder Spieler mit seiner ersten Aktion einen Gast anwerben oder umbringen kann.
 
Der Vorteil an vier Spielern ist der, dass auch viele Ordnungshüter entsorgt werden und Leichen auch mal liegen bleiben können. Allerdings müssen diese bis zum Spielende weg (um Strafzahlungen zu vermeiden), und viele Handkarten bedeuten viele Steuern. Das richtige Tempo zu finden, passende Gehilfen anzuwerben um Leute umzulegen und mit ihren Begräbnissen Geld zu verdienen bevor das eigene Bargeld ausgeht, ist der Knackpunkt in der blutigen Herberge. Dies gelingt nicht immer, macht aber immer wieder Spaß. Nur die Grafiken hätten hübscher ausfallen können.

Fazit

Originell und blutrünstig präsentiert sich die Blutige Herberge, die ihrem Namen alle Ehre macht. Wer sich vom Thema nicht gleich abgestoßen fühlt, sollte ruhig mal einen Besuch wagen und das erfrischend andere Ambiente genießen.


2016-02-24, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7cp
13.02.2016
Die graphische Gestaltung ist nicht jedermans Sache. Plus: Frisches Thema, interessanter Mechanismus, originelle Atmosphäre mit Unterhaltungswert.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3148 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum