Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13911

DAS GEHEIMNIS VON MONTE CRISTO


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: eggertspiele [->]
Autor: Arnaud Urbon, Charles Chevalier
image
2-4

image
60

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 7.1 von 10
punkte

Score gesamt: 58.2% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Es wird erzählt, dass der Graf von Monte Cristo einen großen Teil seines Vermögens in den Verliesen des Chateau d'If versteckt hat. Jeder Spieler verfügt über mehrere Schatzsucher, die sich von Marseille aus auf den Weg zum Schloss machen, um so viele Schätze wie möglich zu ergattern.

Regeln

Das Geheimnis von Monte Cristo läuft über mehrere Runden. Eine Runde besteht aus den Aktionen Versorgung, Schatzsuche, Schatztruhe und Reihenfolge ändern. Innerhalb dieses Rahmens versuchen die Spieler, passende Taschen für die Schätze zu sammeln, ihre Schatzsucher taktisch geschickt auf dem Spielplan zu platzieren und die Schatzplättchen möglichst günstig auf die Verliese zu verteilen. Weiterhin können der Edelsteinpreis auf dem Markt und die Positionen der eigenen Kugeln auf dem Action Slide verändert werden.

Zu Beginn jeder Aktion wird mithilfe des Action Slides der aktive Spieler ermittelt. Dazu wird geschaut, wessen Kugel sich am unteren Ende der entsprechenden Bahn befindet. Dieser Spieler führt die Aktion aus und legt seine Kugel anschließend an das obere Ende einer anderen Bahn seiner Wahl.

Befinden sich nach der Aktion Schatztruhe vier Schatzplättchen in mindestens einem der Verliese, kommt es zur Wertung. Die Schatzplättchen werden von den entsprechend positionierten Schatzsuchern eingesammelt und auf dem Markt gegen Siegpunkte eingetauscht. Wer in einem Verlies die meisten Schatzsucher stehen hat, darf mit dessen Plünderung beginnen.

Das Spiel endet, wenn nach einer Wertung mindestens ein Spieler 40 Punkte oder mehr erreicht hat. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Meinung

Das Geheimnis von Monte Cristo besticht zunächst einmal durch hochwertiges, schön gestaltetes Spielmaterial. Vor allem die Kunststoff-Schatzmarker in Edelsteinform und die Kugeln aus Glas wissen zu gefallen. Für das tolle Artwork ist Michael Menzel verantwortlich, dessen Arbeiten von Spielen wie Cuba, Die Säulen der Erde, Die Tore der Welt oder Stone Age bekannt sind.

Erfreulicherweise spielt sich Das Geheimnis von Monte Cristo so gut, wie es aussieht. Es handelt sich um ein gelungenes taktisches Mehrheiten- und Positionierungsspiel, in dessen Mittelpunkt der Action Slide als raffinierter Mechanismus zur Bestimmung des aktiven Spielers steht. Wem es hier am besten gelingt, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Aktionen ausführen zu dürfen, der wird auch den Sieg davontragen.

Allerdings braucht es schon ein paar Partien, um Das Geheimnis von Monte Cristo zu ergründen, den Rhythmus des Spiels zu erfassen und die verschiedenen Wege zum Erfolg zu finden. Außerdem erschließen sich einem nicht alle Regeln sofort intuitiv.

Familien- und Gelegenheitsspieler könnten das Spiel daher als etwas zu anspruchsvoll empfinden, während es gestandene Strategen möglicherweise als zu kurz, zu seicht und einen Hauch zu glückslastig bewerten. Für all jene, denen Spiele mit mittlerem Schwierigkeitsgrad und mittlerer Spieldauer gefallen, ist Das Geheimnis von Monte Cristo jedoch genau das Richtige.

Fazit

Das Geheimnis von Monte Cristo ist ein schön aufgemachtes, interessantes Taktikspiel. Wer ein wenig Anspruch nicht scheut, Mehrheiten- und Workerplacement-Spiele mag und trotzdem mit weniger als drei Stunden Spieldauer klarkommt, sollte es unbedingt mal ausprobieren.


2011-09-22, Olaf Trint (Schelmfried)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5cp
22.08.2011
au?er Murmeln nix gewesen. Schade eigentlich. Und eine regelrechte Grafikverschwendung :(
8.5Schelmfried
17.10.2011
Ich spiele es sehr gerne. Mit jeder Partie gef?llt es mir besser.
9MarkusB
08.05.2013
6Mario1976
09.03.2015
Nettes Spiel, aber irgendwie fehlt was um mich ganz zu überzeugen.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7763 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum