Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17465

CORNWALL


cover
Jahrgang: 2015

Verlag: Schmidt Spiele [->]
Autor: Johannes Schmidauer-König
image
2-4

image

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Cornwall -das heißt Plättchen legen (schottische Landschaften besiedeln), Cottages errichten und Punkte sammeln. Im Gegensatz zu Carcassonne bestehen die Plättchen allerdings gleich aus drei Sechseckfeldern...

Regeln

Wie bei Carcassonne wird in einem Zug ein Plättchen aufgedeckt und angelegt. Die Felder zeigen verschiedene Landschaften: Moore, Wiesen, etc. Wird mehr als nur eine Landschaft erweitert, erhält der Spieler zur Belohnung ein paar Münzen.

Außerdem dürfen gleich mehrere Figuren eingesetzt werden. Die erste ist noch frei, alle weiteren werden immer teurer. Hinzu kommt ein Aufpreis für bereits vorhandene andere Meeples auf den erweiterten Flächen. Wird eine abgeschlossen, erfolgt eine Mehrheitswertung (außer Moore): Je nach Landschaftstyp werden bis zu 3 Punkte pro Feld vergeben. Ist irgendwo im Gebiet die Cornwall-Flagge abgebildet, erhält auch der Zweitplatzierte noch ein paar Punkte. Die beteiligten Figuren landen anschließend im Pub, aus dem sie für 1 Münze wieder freigekauft werden können. Die Partie endet, sobald alle Plättchen angelegt sind.

Meinung

Dunkle Moore, Grüne Wiesen, Dichte Wälder -klingt schön, wirkt aber auf dem Tisch dann doch eher gewöhnlich. Erdtöne prägen das Landschaftsbild, das ausnahmsweise mal nicht durch irgendwelche Ansiedlungen oder Industrieanlagen verschandelt wird. Stattdessen verunzieren billige Pappaufsteller mit hässlichen Cottage-Darstellungen das Panorama. Ansonsten ist an der Optik aber wenig auszusetzen.

Ähnliches gilt für den Spielablauf, der dann doch stark Carcassonne ähnelt, nur leider in vielen Punkten nicht so elegant wirkt. Insbesondere die Münzkomponente zur Mehrheitsgewinnung wirkt eher bemüht, als dass es dem Spielverlauf auch nützen würde. Davon abgesehen kopiert Cornwall aber eben auch die Stärken, die Carcassonne einst zur Auszeichnung zum Spiel des Jahres verholfen hat. Aufdecken, anlegen, einsetzen, das geht locker von der Hand und die ganze Familie kann mitspielen.

Fazit

Cornwall bereichert sein Vorbild Carcassonne um Finanzmanagement und Meeple-Masseneinsatz und bietet ähnlich gute Familienunterhaltung. Im direkten Vergleich zieht der schottische Ableger jedoch den Kürzeren.


2016-03-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6.5cp
22.03.2016
ein gutes Spiel... das neben Carcassonne und seinen Erweiterungen und Varianten leider irgendwie überflüssig wirkt

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1553 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum