Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16162

CARCASSONNE SüDSEE


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Hans im Glück [->]
Autor: Klaus-Jürgen Wrede
image
2-5

image
40

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Nach der Winterausgabe folgt nun der Gegenpol: Carcassonne treibt es nun in südliche Gefilde. Diesmal gibt es jedoch ein paar Regeländerungen, die für ein dynamischeres Einsetzen der Gefolgsleute sorgen. Und es gibt neue Holzteile: Bananen, Muscheln und Fische.

Regeln

Der Kernmechanismus bleibt bestehen: Plättchen legen, Gefolgsmann einsetzen (Stadt/Insel, Weg/Steg, Wiese/Meer oder Kirche/Markt) und eventuell werten. Allerdings stehen in der Südsee nur fünf Figuren zur Verfügung, die anstelle sie einzusetzen auch zurück in den Vorrat geholt werden dürfen. 

Bei einer Wertung gibt es aber noch keine Punkte, sondern Waren: Muscheln für Stege, Bananen für Inseln und Fische für Meere. Diese dürfen am Ende eines Zuges dann gegen eines der vier ausliegenden Auftragsplättchen eingelöst werden. Wer einen Markt wertet, darf sogar eines kostenlos wählen. Sobald alle Aufträge erfüllt oder alle Plättchen angelegt wurden, werden die durch Aufträge und restlichen Warenbestände erhaltenen Punkte addiert.

Meinung

Die Bauern haben ihr Alleinstellungsmerkmal verloren, sie werden jetzt ganz normal gewertet. Da dies tendenziell eher selten geschieht, wurde mit Bonuswertungen in Form von Schiffssymbolen auf manchen Meeresplättchen nachgeholfen. Gleichmacherei herrscht aber auch auf der Straße, denn es zählen nun nicht mehr alle Plättchen, sondern nur noch die aufgedruckten Muschelsymbole. Und dies stellt sich bei wachsendem Spielfeld als durchaus hilfreich heraus.

Eine größere Änderung stellt der Zwischenschritt auf dem Weg zur Punktegenerierung dar. Am liebsten will man die schicken Holzteile zwar lieber sammeln als einlösen, aber besser ist es natürlich, sich die besonders lukrativen Aufträge zu schnappen. Dabei handelt es sich um solche, die für fünf bestimmte Waren gleich 6 Punkte liefern. Diese müssen natürlich erst mal vorrätig sein und folglich gesammelt werden. Doch wer beim werten auf Warenmengen verzichtet um bestimmte Waren zu bekommen, hilft sich dabei nur selten, denn so groß sind die Unterschiede der Aufträge nun auch wieder nicht. Es bleibt daher weitestgehend doch alles so wie es schon immer war: Ziehen, anlegen und auf (Hans im) Glück hoffen. Wünschenswert wäre es allerdings gewesen, wenn die "großen" Waren (entsprechen 3 kleinen) wirklich "groß" gewesen wären, und nicht nur "etwas größer".

Fazit

Sieht aus wie Hawaii, heißt aber Carcassonne: Carcassonne Südsee entführt Fans des Legespiels in tropische Gefilde und verbreitet Urlaubsstimmung. Zwar müssen jetzt auch "Aufträge" erfüllt werden, doch an der Leichtigkeit des Seins (und Spiels) hat sich glücklicherweise nichts geändert.


2013-12-05, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8cp
26.11.2013
lieber eine neue Variante, als die zwanzigste Erweiterung. Carcassonne macht weiterhin jede Menge Spaß!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3984 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum