Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14136

BUZZLES


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Moses Verlag [->]
Autor: Peter Neugebauer
image
1-99

image
1-111

image
ab 12


Material: mittelmässig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: sehr hoch
Interaktion: gering
Einfluss: hochf5
Bewertung angespielt: 5.8 von 10
punkte

Score gesamt: 55.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Buzzles, das sind kreative Wortkreuzungen. Das Klebra, das schwarz-weiß gestreift ist und nicht vom Fleck kommt etwa, oder die Wanderine.

Regeln

Zu jedem Buzzle gibt es drei Hinweise, die den Begriff immer stärker einkreisen. Je mehr Hinweise die Spieler benötigen, desto weniger Punkte erhalten sie für die richtige Lösung. Der erste Hinweis ist stets ein ganzer Satz, der zweite eine Kurzumschreibung und der dritte eine Zeichnung.

Die Karten können abschnittsweise nach oben aus der Schachtel herausgeschoben werden, sodass alle Spieler gemeinsam den nächsten Hinweis sehen können. Je nach Spielerzahl und Variante werden 5 bis 10 Karten durchgespielt.

Meinung

Mit Buzzles zeigt der Moses Verlag, wie man ein kleines und bekanntes Spielchen durch eine tolle Aufmachung überraschend attraktiv machen kann. Die riesigen Karten im Format der Black Stories wirken aufgeräumt und sind gut lesbar. Die in Komplementärfarben gehaltene Box besitzt einen Magnetverschluss (klasse!), wirkt stabil und liegt gut in der Hand.

Die Rätsel erfordern Kreativität und benötigen ein paar Runden, bis sich alle Spieler in die ungewöhnliche Wortfindung „hineingedacht“ haben. Manche sind aber auch eher ungewöhnlich und mit einem normalen Wortschatz kaum zu finden, weshalb ein Variieren von Begriffen sehr ratsam ist. So wird aus einem Obstsalat zwangsweise auch mal ein „Fruchtsalat“ und ein Fahrrad zu einem „Velo“.

Fazit

Die Idee hinter Buzzles ist klasse, die Suche nach neuartigen Wortschöpfungen vor allem für Kinder witzig. Allerdings können nicht alle Begriffe überzeugen, zudem sind die 50 Karten schnell durchgespielt. Da die Auflösungen lange im Gedächtnis bleiben, ist der Spielreiz nach spätestens zehn Partien erschöpft. In dieser Zeit vermag Buzzles aber durchaus zu gefallen.


2011-06-08, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5niggi
31.05.2011
6cp
31.05.2011
manche Wortsch?pfungen sind nicht ganz schmerzfrei. Is aber mal was anderes!

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5613 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum