Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12957

BLOCKAZZLE


cover
Jahrgang: 2009

Verlag: Go Youth Co. [->]
Autor: Ms. Hsiao-Ching Chen
image
1-2

image
30

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 3.8 von 10
punkte

Score gesamt: 51.7% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der Spielname Blockazzle ist eine Kreuzung aus den zwei englischen Wörtern „blocks“ und „puzzles“. Bei Blockazzle Crace müssen nämlich mittels würfelförmigen Spielsteinen, die alle hintereinander durch eine elastische Schnur verbunden sind, verschiedenste geometrische 2D- und 3D-Figuren gebildet werden.

Regeln

Zunächst sollte sich jeder Spieler etwas mit dem Blockazzle-Riegel vertraut machen. Dieser ist eine Aneinanderreihung von würfelförmigen Spielsteinen, die allesamt durch eine elastische Schnur miteinander verbunden sind und verschiedene Einkerbungen haben. Durch diese Öffnungen ist es möglich, die einzelnen Spielsteine in verschiedene Richtungen zu drehen bzw. zu biegen und somit bestimmte Winkel herzustellen. Um die Steine nach dem Rumprobieren oder dem Bilden einer Figur wieder in eine gerade Linie zu bringen, werden einfach die beiden Spielsteine an den Enden genommen und etwas in die Länge gezogen.

Blockazzle Crace kann entweder solitär oder auch zu zweit gegeneinander gespielt werden. Zur Auswahl stehen insgesamt drei verschiedene Schwierigkeitsgrade. Für diese gibt es so genannte Strukturkarten, auf denen verschiedene Figuren zum Nachbauen abgebildet sind. Im so genannten „Basic level“ müssen entweder 2D- oder doppelte 2D-Strukturen generiert werden. Diese beiden Varianten unterscheiden sich darin, dass für die doppelten Strukturen beide Blockazzle-Riegel benötigt werden.

Wer den mittleren Schwierigkeitsgrad wählt, darf mit den Blockazzle-Steinen entweder 3D-Strukturen bauen oder sich auch an die als „Section plane view“ bezeichneten Figuren wagen. Das Besondere an diesen 3D-Figuren ist, dass deren Struktur auf drei Ebenen aufgeteilt ist. Im höchsten Schwierigkeitsgrad warten auf den oder die Spieler dann ebenfalls 3D-Figuren, wobei diese nun anhand von drei verschiedenen Ansichten aufgebaut werden müssen. Die zu bildende Figur sieht man sich dabei erst von oben, dann von der Seite und zum Schluss von vorne an. Noch einen Tick schwieriger sind die doppelten 3D-Strukturen, die ebenfalls unter den höchsten Schwierigkeitsgrad fallen, und bei denen wieder beide Blockazzle-Riegel für eine Struktur verwendet werden müssen. Als kleine Hilfestellung sind hier wieder die einzelnen Ebenen der jeweiligen Figur abgebildet.

Falls zwei Spieler gegeneinander antreten möchten, so werden einfach die Karten mit den gewünschten Figuren gut gemischt und jeder bekommt davon eine Karte ausgeteilt. Wer dann seine Struktur am schnellsten bilden kann, gewinnt.

Meinung

Die Regeln zu Blockazzle Crace sind kurz und simpel, liegen aber leider nur in englischer und japanischer Sprache vor. Wer mit den verschiedenen Spielvarianten aber erstmal vertraut ist, braucht diese ohnehin nicht mehr, da das meiste durch Abbildungen verdeutlicht wird und auf den Spielkarten nur die zu bauenden Strukturen ohne irgendwelchen Text abgedruckt sind. Die Auswahl der verschiedenen 2D und 3D-Figuren ist umfangreich und durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade sind sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene Spieler interessante Aufgaben dabei.

Da für die doppelten Strukturen (sowohl 2D als auch 3D) beide im Spiel enthaltenen Blockazzle-Riegel gleichzeitig benötigt werden, kann bei diesen Spielvarianten nicht zeitgleich gegeneinander gespielt werden. Es ist aber beispielsweise möglich, nacheinander jeweils eine solche Struktur zu bauen und einfach die Zeit jedes Spielers zu stoppen. Auf diese Art können sogar mehr als zwei Spieler an Blockazzle Crace teilnehmen.

Sehr sinnvoll für Kinder unter acht Jahren sind die so genannten USL-Würfel, die dem Spiel beiliegen. Diese Spielsteine sind innen hohl, nicht mit einer Schnur verbunden und können somit beliebig zusammengesteckt werden. Mit diesen Steinen können Eltern oder ältere Kinder die jeweils vorgegebene Struktur zusammenstecken, damit die Kleinen eine Art Demonstration bzw. Hilfestellung haben und sich das Ganze auch räumlich leichter vorstellen können. Danach kann die entsprechende Figur ganz normal mit den Blockazzle-Riegeln nachgebaut werden.

Vom Spielgefühl her erinnert Blockazzle Crace etwas an den bekannten Zauberwürfel bzw. Rubik´s Cube. Und genau wie mit diesem kann auch mit den Blockazzle-Riegeln beinahe überall gespielt werden. Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade und die vielen verschiedenen Strukturen ist im Vergleich zum Zauberwürfel außerdem mehr Abwechslung geboten.

Fazit

Mit Blockazzle Crace können nicht nur Kinder auf spielerische Art und Weise das räumliche Denken und Vorstellungsvermögen trainieren.


2010-10-08, Markus Donaubauer (markus)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4markus
25.04.2010
Erinnert etwas an den Zauberw?rfel bzw. Rubik`s Cube
4arkadia
25.04.2010
3.5tommek
17.12.2017

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6927 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum