Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 14083

BANANA JUMP


cover
Jahrgang: 2011

Verlag: Winning Moves [->]
Autor: Max Gerchambeau
image
1-5

image

image
ab 5


f5
Bewertung angespielt: 0.0 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Der Affe Baboon fordert die anderen Tiere des Dschungels zu einem Teamwettkampf heraus: Es gewinnt, wer zuerst die Lichtung erreicht. Entweder er (Baboon) oder die 25 anderen. Doch da Baboon immer wieder eine Pause einlegt um eine Banane zu futtern, ist dieser sportliche Vergleich durchaus fair.

Regeln

Der Spielplan besteht aus fünf Reihen a fünf Feldern. Jeder Spieler besitzt fünf verschieden farbige Tiere einer Art, die er in seiner Reihe in einer festgelegten Reihenfolge platzieren muss. Reihum werden zwei Farbwürfel geworfen und beliebige, aber farblich passende Tiere –also auch von Mitspielern- auf die nächsten erlaubten Felder gesetzt. Wer ein eigenes setzt, erhält dafür einen Siegpunkt. Wer eine Reihe abschließt, sogar zwei. Kann jedoch kein Tier eingesetzt werden oder wird ein Affenkopf gewürfelt, wird Baboon auf seiner separaten Laufstrecke außen herum um ein Feld weiter. Bei einer Banane darf er jedoch auch wieder zurück gezogen werden.

Gelingt es, alle Tiere zu platzieren bevor Baboon den Plan ein Mal umrundet hat, gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunten. Ansonsten verlieren alle gemeinsam.

Meinung

Würfeln und ziehen –klingt eigentlich trivial, oder? Meistens ist es das auch, jedoch darf der Affe nicht unterschätzt werden. Sind nämlich die ersten Reihen erst mal besetzt, kommt auch Baboon immer häufiger zum Zug, da die Farbauswahl für die Spieler kleiner wird. Und dann kann es plötzlich passieren, dass er förmlich zum Ziel rast. (Wahrscheinlich hat er dann einfach zu viele Bananen gefuttert. Die sind ja angeblich Energielieferanten…)

Die Spieler müssen daher lernen, dass Eigensinn nicht immer die beste Handlungsoption darstellt. Manchmal ist es geschickter, auf Siegpunkte zu verzichten und stattdessen noch leere Reihen zu füllen. Diese Abwägung ist allerdings nur für Spieler interessant, die hinsichtlich der Punkte schon/noch ganz gut dastehen. Wer weit hinten liegt, hat dagegen keinerlei Interesse einem Mitspieler zum Sieg zu verhelfen.

 

Fazit

Das vermeintlich triviale Würfelrennen Banana Jump hat einen dicken Pferdefuß: Zunächst müssen die Spieler lernen, mit dem Dilemma zwischen Siegpunkten und Affenprävention umzugehen –und dann am besten trotzdem noch irgendwie gewinnen. In Konsequenz bedeutet dies, dass auch Spieler mit Würfelpech die Führenden wieder einholen können. Das Abwägen zwischen persönlichem Vorteil und Gesamtrisiko macht dabei die Spannung aus.


2011-06-10, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 5724 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum