Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 16838

AZTEKA


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: HUCH! [->]
Autor: Andrea Mainini
image
2-3

image
20

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 4.8 von 10
punkte

Score gesamt: 53.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Leben und Tod streiten um die Vorherrschaft: Wer schafft es, den anderen zu übertrumpfen um die alleinige Macht zu übernehmen? Wird es dem Leben am Ende gelingen, sich immer weiter auszubreiten oder schafft es der Tod, das Leben zu umzingeln und einzugrenzen? Ein spannender Wettstreit beginnt...

Regeln

Azteka wird über zwei Runden gespielt. Jeder Spieler bekommt einmal das Leben und einmal den Tod, da beide unterschiedliche Ziele und Einsetzregeln haben und beide Spieler auf diese Weise ausgeglichene Siegchancen erhalten. Die einzelnen Runden werden jeweils vom Spieler des Lebens eröffnet, der eine Figur in eines der Löcher auf einen der vier Ringe des Spielkreises setzt. Anschließend setzt der Tod, der seine Figur angrenzend an das Leben platzieren muss. Die Aufgabe des Lebens besteht darin, in jedem Ring und in jedem Abschnitt eine Figur stehen zu haben. Für den Tod reicht es hingegen schon, wenn er entweder einen Ring oder einen Abschnitt komplett besetzt hat. Dabei haben die Spieler nicht nur die Möglichkeit bei ihrem Zug eine Figur einzusetzen, stattdessen kann auch einer der vier Ringe des beweglichen Spielkreises um einen Abschnitt in Uhrzeigerrichtung gedreht werden um die Pläne des Gegner zu durchkreuzen. Zu oft sollte allerdings nicht gedreht werden, denn auch das Einsetzen der letzten Figur bedeutet den Sieg. Haben beide Spieler jeweils eine der beiden zu spielenden Runden gewonnen, gewinnt derjenige, der bei seinem Sieg weniger Figuren eingesetzt hat. Das Spiel kann sowohl in zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen als auch zu dritt gespielt werden, dann kommt mit den sogenannten Mumien eine weitere Figurenart ins Spiel.

Meinung

Azteka ist ein schnell gespieltes und einfaches Strategiespiel mit niedriger Einstiegshürde. Die Anleitung ist leicht verständlich und durch viele Bilder kann ohne langes Einlesen losgespielt werden. Die verschiedenen Spielziele von Leben und Tod wirken zwar oft nicht ausgeglichen, was jedoch durch das Spiel in zwei Runden und den Wechsel der Figuren ausgeglichen wird, zudem wird das Spiel auf diese Weise abwechslungsreicher. Neu ist der Mechanismus des Spiels. Durch die Möglichkeit des Drehens und angrenzende Einsetzregeln kann die Strategie des Mitspielers durchkreuzt werden, so dass es sehr interaktiv wird. Das Spiel kann zwar mit drei Spielern gespielt werden, verliert dann aber einiges von seinem Reiz, da einige Elemente, wie etwa die verschiedenen Spielziele, wegfallen. Die zweite Variante mit erhöhter Schwierigkeit sorgt auch nach vielen Partien für neue Herausforderungen.

Fazit

Das Spiel richtet sich sowohl an Gelegenheitsspieler als auch an Vielspieler und ist ein schöner Absacker nach einem langen Spieleabend. Für Familien mit Kindern ist Azteka nur eingeschränkt empfehlenswert, da es sich in erster Linie um ein Zwei-Personen-Spiel handelt.


2014-08-29, kathrin plett (Karysa)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
4cp
21.08.2014
Die Steine sind schon sehr ansprechend... das Spiel jedoch weniger.
5.5Mario1976
26.10.2014
Ich finds nicht schlecht, schnell gespielt und mal was anderes

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2634 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum