Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15941

DINO PARK


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Piatnik [->]
Autor: Reiner Knizia
image
1-4

image
20

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Jurassic Park war gestern -jetzt kommt Dino Park. Wie sein berühmter Film-Vorgänger muss auch dieser mit Tieren gefüllt werden. Mit Keschern und Mausefallen bewaffnet begeben sich die Spieler auf Großwildjagd, um ein paar Triceratopse und Tyrannosaurier nach Hause zu bringen.

Regeln

Es liegen stets drei Dinokarten aus, die zwei bis sechs gleiche oder verschiedene Symbole zeigen. Diese dürfen abgedeckt werden, wenn passend gewürfelt wird. Die entsprechenden Würfel müssen dann aber zur Seite gelegt werden. Wer seinen Zug rechtzeitig beendet, erhält alle vollständig abgedeckten Saurier -wer dagegen zu lange pokert und überhaupt nicht mehr rauslegen kann, erhält nichts. Gelingt es jedoch, alle fünf Würfel einzusetzen und darunter auch noch mindestens zwei Ferngläser zu haben, dürfen alle fünf erneut benutzt werden. Sobald der letzte Dino in den Park geschleppt wurde, gewinnt der Spieler, dessen Kartenwerte die höchste Summe aufweisen.

Meinung

Der Mechanismus ist bekannt und wird nur wenig variiert. Die thematische Umsetzung ist jedoch gut gelungen -trotz oder vielleicht sogar gerade wegen der absurden Vorstellung, wie die Urzeit-Echsen eingefangen werden sollen. Dass sich Piatnik entschieden hat, das Abdecken der Symbole nicht durch Papp-Marker zu realisieren, sondern durch große, gut sichtbare Holz-Pöppel, ist ein weiterer Pluspunkt. Auf der Gegenseite steht neben selbst zu beklebenden Würfeln das hohe Risiko, seinen Mitspielern ungewollte Vorlagen zu geben.

Fazit

Ältere Kinder, junggebliebene Erwachsene und Dinosaurier-Fans dürfen sich freuen und endlich auf eine unkomplizierte Saurier-Safari gehen. Die flotte Würfelei ist zwar nur ein kleiner Lückenfüller, aber eben kein schlechter.


2013-07-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic


Bewertungen
7cp
02.07.2013
wer es klassischer mag, greift zu Ravensburgers Engel und Bengel. Die Dinos sind jedoch ein Argument für sich.
5bkalies
26.07.2013
Eigentlich schon eine Frechheit: Dieses Spiel ist EXAKT das Spiel Code-Knacker aus dem Hause Ravensburger! Das Spiel selber ist ganz ok .

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3020 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum