Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 15817

HUGO DAS SCHLOSSGESPENST


cover
Jahrgang: 2013

Verlag: Amigo [->]
Autor: Wolfgang Kramer
image
2-8

image
30

image
ab 7


f5
Bewertung angespielt: 8.2 von 10
punkte

Score gesamt: 60.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Dies ist eine Neuauflage von Ravensburgers Mitternachtsparty, das es 1989 auf die Auswahlliste der Jury Spiel des Jahres schaffte. Auf dem beidseitig bedruckten Spielplan kann wahlweise nach den alten Regeln oder mit den erweiterten neuen gespielt werden.

Regeln

Hugo dreht seine Runden im Schloss, und die bis zu sechs Figuren der Spieler nehmen reißaus. Wer das Gespenst würfelt, muss Hugo vorwärts bewegen: Zunächst nur 3 Felder, doch mit jeder vollständigen Umrundung erhöht er seine Spukgeschwindigkeit. Überholt er dabei andere Figuren, landen diese auf der Geistertreppe und müssen bis zu 10 Gruselpunkte kassieren. Bei einer 1, 2, 4 oder 5 wird dagegen eine eigene Figur gezogen. Dabei kann auch in verschiedene Räume gegangen werden, in denen man vor Hugo seine Ruhe hat. Doch in jedem Raum findet nur eine einzige Figur Platz und kann von einem Mitspieler wieder vertrieben werden. Außerdem gibt es Räume, die für zusätzliche Gruselpunkte bzw. für etwas Abzug sorgen.

Der Spuk endet sobald ein Spieler 46 Punkte erreicht oder Hugo seine letzte Runde gedreht hat. Es gewinnt der Spieler mit den wenigsten Gruselpunkten.

Meinung

Die neue Regelinterpretation erlaubt es, Räume wieder zu verlassen (und Mitspieler zu vertreiben) und sorgt mit Hugos Tempozunahme für ein den verbliebenen Figuren angepasstes Verhalten. Dies macht den Ablauf dynamischer und erhält die Spannung bis zum Schluss. Damit ist Hugo aber nicht zwangsläufig (noch) weniger planbar als Mitternachtsparty, denn letztlich endscheidet immer der Würfel. Wer im falschen Moment nicht ziehen darf, sondern immer nur das Gespenst würfelt, kassiert schnell ein paar ungeliebte Punkte. Wer unbedingt ein kleines Risiko eingehen möchte (z.B. weil er in einen Raum mit Punktabzug will), sollte sich an zwei Dingen orientieren: Wo befindet sich Hugo gerade und wie viele Punkte gibt es auf der Treppe als nächstes?

Fazit

Mitternachtsparty war seinerzeit bereits ein erfrischendes, lockeres Spielchen, das zu Recht einige Beachtung fand. Die Überarbeitungen haben es noch besser gemacht. Schon rein optisch ist Hugo das Schlossgespenst viel gefälliger, selbst Titel und Thema wirken irgendwie sympathischer. Die Regelergänzungen machen den Ablauf dynamischer, ohne dabei zuviel Komplexität zu erzeugen. Und selbst eine Kramer-Leiste ist nun vorhanden.


2013-03-16, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
8niggi
27.01.2013
buh :-)
8.5MarkusB
09.05.2013

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4396 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum